Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Naturpark Schwarzwald Blog, Fotograf Andre Alexander: Selbstportrait

Fotograf mit Fernweh

Ein Naturbursche, der meistens auf Reisen ist – so stellt sich André Alexander vor. Außerdem ist er aber noch einer der derzeit angesagtesten Influencer im Bereich Naturfotografie auf Instagram. Beides in Kombination ergibt: tolle Bilder der unterschiedlichsten Orte auf dieser Welt. Und jede Menge Follower, die seine Bilder liken, teilen, bekannt machen… Unter anderem hat André auch wunderbare Bilder aus dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gepostet – und das hat uns auf seine Spur gebracht. Hier stellen wir ihn euch kurz vor:

André, erzähl mal, wer bist du?

Nun, dass ich oft auf Reisen bin, wisst ihr ja schon, da ihr meine Bilder kennt. Eigentlich komme ich aber aus Bayern, im Moment pendele ich zwischen Nürnberg und Regensburg hin und her. Da gibt es natürlich vor allem eins: viel Natur. Ich bin von klein auf mit der Natur groß geworden und habe auch sämtliche Outdoorsportarten betrieben. Ich bin ein echter „Naturbursche“, der sich am liebsten draußen aufhält. Am wohlsten fühle ich mich in den Bergen und abseits der Touristenströme. Immer auf der Suche nach neuen Pfaden und Spots.

Und wie kamst du zur Fotografie?

Ich wollte meine Naturerlebnisse von Anfang an auch in Bildern festhalten, also sobald das im Kindesalter eben möglich war. Seither ist die Kamera mein ständiger Begleiter. Auf meinen Reisen und Wanderungen die verschiedenen Stimmungen der Natur in Bildern festzuhalten, das ist es, was mich antreibt.

Du wirst als „Influencer“ gehandelt. Was können wir uns darunter vorstellen?

Ein Influencer ist jemand, der Andere mit seinen Bildern inspiriert. In meinem Fall inspiriere ich andere Menschen wohl dazu, nach draußen zu gehen, die Natur zu fühlen und dies in Bildern festzuhalten. Ich selbst versuche nie, irgendwas zu inszenieren oder mich anders darzustellen, als ich bin. Ich denke, die Leute haben das mitbekommen und auch das erklärt glaube ich einen Teil meines Erfolges.

Hast du auf deinen Reisen einen besonderen Ort für dich entdeckt?

Ich habe bislang sechs Kontinente bereist und viel gesehen. Ich war in Städten, aber auch im Hinterland und im Dschungel unterwegs. Den tollsten Ort gibt es meiner Meinung nach nicht – es geht mir vielmehr um Eindrücke und Erlebnisse, die ich mit einem Ort verbinde.

Was uns natürlich besonders interessiert: Wie fandest du den Schwarzwald?

Meine Tour im Schwarzwald war mit sehr wechselhaftem Wetter und leider auch Stress verbunden. Ich habe trotzdem versucht, so viel wie möglich zu sehen und mitzunehmen. Die Schwarzwaldhochstraße ist sehr schön zu fahren und auch Hornisgrinde und Mummelsee haben ihren Reiz. Persönlich haben mir jedoch die Gertelbachschlucht sowie der Rundweg zum Geroldsauer Wasserfall äußerst gut gefallen. Das ganze Grün und das viele Moos erinnern teilweise ein bisschen an einen Regenwald. Da ich auch die Farbe Grün in meinen Bildern sehr mag, kam mir das natürlich entgegen.

Was empfiehlst du anderen Besuchern und Fotografen? Wo sollten Sie im Schwarzwald unbedingt hin?

Ein „Must-see“ ist auf jeden Fall der sogenannte Battert-Rundweg. Das war eines meiner Highlights. Den Sonnenuntergang von hier oben zu erleben, die erste Frühlingswärme zu spüren, das hat tolle Gefühle aufkommen lassen. Es handelt sich dabei um einen schönen Weg oberhalb von Baden-Baden an einer Ruine vorbei. Den Ausblick über Baden-Baden hinweg genießt man dann am besten von einem der zahlreichen ausgesetzten Felsen aus – und lässt die Gedanken schweifen.

Folgt André auf Facebook und Instagram und begleitet ihn auf seinen spannenden Reisen!

https://www.facebook.com/formgestalterphoto/?fref=ts

https://www.instagram.com/formgestalter/