Natur & Genuss Naturpark-Wirte Naturpark-Hotels

Basenfasten gegen den Winterblues

Naturpark Schwarzwald Blog, Schliffkopf-Hotel, Basenfasten, Wacker-Methode
Zum Basenfasten gehören nicht nur die Mahlzeiten, die vorwiegend aus Gemüse und Früchten der Region mit nur wenigen weiteren Zutaten bestehen...

Kommt der Frühling oder nicht? Noch ist es eher winterlich im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Die ungemütlichen Tage ziehen sich in die Länge. Das neue Jahr ist schon ein wenig älter, und die guten Vorsätze sind auch noch nicht in die Tat umgesetzt. Der Winterblues lässt einen noch nicht ganz los. Da hilft vielleicht ein Spaziergang auf die Höhen des Schwarzwalds, um den Kopf ein wenig klarer zu bekommen? Einfach eine kurze Runde um und über den Schliffkopf in der Mittagspause. Herrliche Aussichten sind die Belohnung. Und dann ein kurzer Abstecher ins gleichnamige Naturpark-Hotel, um sich etwas Leckeres zum Essen zu gönnen…

Basisch essen? Was ist das?

Ah, da war er wieder, der gute Vorsatz: Eigentlich soll das neue Jahr neue Lebensgeister bringen. Die Balance im Körper wieder herstellen – und ein bisschen weniger Gewicht würde auch nicht schaden. Also kein Rehrücken mit Spätzle heute… Der Blick auf die Karte wird unweigerlich angezogen von den Gerichten ohne Fleisch. Da steht „basisch“… Was das nun wieder bedeutet? Ich frage nach. „Basisch heißt ganz einfach, dass es Gerichte sind, die wir eigentlich innerhalb unseres Basenfasten-Programms anbieten. Und hier auf der Karte für alle unsere Gäste eben als leichte Alternative mit aufgenommen haben.“ Selbstredend verwenden die Naturpark-Wirte dabei regionale Produkte, wo immer es geht.

Basenfasten dient der Entschlackung

Basenfasten? Das klingt… naja… gesund? Doreen Fahrner, die Chefin des Hauses, die mir hier Rede und Antwort steht, lacht. „Ja, das ist auch gesund – aber vor allem dient basisches Essen dazu, den Körper zu entsäuern, zu entschlacken. Es ist also ‚Detox-Fasten‘. Ein einzelnes Gericht schafft es natürlich nicht, alles zu entsorgen, was sich im Laufe der Zeit so angesammelt hat. Dafür sollte man dann schon eine ganze Woche mitmachen beim Basenfasten. Aber basisches Essen ist gleichzeitig vegetarisch, vegan, glutenfrei und lactosefrei – und das sind heutzutage die am stärksten nachgefragten, speziellen Essenswünsche in der Gastronomie. Deshalb stellen wir auch immer basische Gerichte mit auf die ganz normale Speisekarte.“

Rundum-Paket

Also gut, damit ist der Begriff auf der Speisekarte geklärt. Aber wie läuft das ab beim Basenfasten? Nur ein bisschen Gemüse knabbern? Frau Fahrner erklärt: „Nein, Basenfasten ist ein Rundum-Fasten. Wir sind ja hier privilegiert mit unserer Lage auf 1.025 Metern Höhe inmitten der wunderschönen Schwarzwaldlandschaft eines Naturschutzgebietes. Deshalb konnten unsere Gäste schon immer viel Bewegung an der frischen Luft genießen. Das gehört auch mit zum Basenfasten. Genauso wie entschlackende Wellness-Anwendungen beispielsweise. Der gesamte Körper soll sich ja erholen dürfen. Unser Hotel und unser gesamtes Personal, vom Koch bis zu den Physiotherapeuten, ist eingebunden ins Fastenprogramm. Und stehen alle absolut hinter der Philosophie.“

Aufs Fasten muss man sich einlassen wollen

Das klingt nicht schlecht – und was ist, wenn ich es nicht durchhalte? Doreen Fahrner schmunzelt: „Wir üben hier keinen Zwang aus, es ist kein medizinisch verordnetes Fastenprogramm unter ärztlicher Aufsicht. Sondern ein gesundes, wohltuendes Fasten, das in Verbindung mit einer Urlaubswoche hier in der frischen Schwarzwaldluft Körper und Seele gleichermaßen gut tun soll. Man muss sich schon auf das Fasten einlassen wollen, es bewusst angehen. Sich dabei aber immer auch wohlfühlen. Bei Unsicherheiten sind wir jederzeit da und beraten gerne.“

In Ordnung. Das Angebot, mich mal umzuschauen im Haus, und vielleicht auch mal den Köchen über die Schulter zu gucken, nehme ich gerne an. Ich bin bestimmt bald wieder in der Nähe, und neugierig bin ich jetzt wirklich. Denn so eine Woche Urlaub inklusive Wohlfühl- und Entschlackungsprogramm beim Basenfasten? Ja, das könnte genau das richtige sein für mich.