AugenBlick-Runde Altensteig: Vom Nagoldtal auf die Hornberger Höhe

Schöner Blick auf Schloss Berneck.

Die über der Nagold steil aufragende Altstadtsilhouette – die in keinem Bildband über Baden-Württemberg fehlt – ist das Wahrzeichen der Stadt Altensteig. Die gesamte Anlage des Fachwerk-Ensembles steht unter Denkmalschutz. Der idyllische Marktplatz des Altensteiger Ortsteils Berneck im Köllbachtal (450 Meter über Normal-Null) ist Ausgangs- und Endpunkt unserer reizvollen, 16,5 Kilometer langen AugenBlick-Rundwanderung mit einem Gesamtanstieg von 385 Metern.

Schon der Ausgangspunkt ist sehenswert

Die bis zur Eingemeindung 1972 zweitkleinste Stadt Württembergs Berneck erfreut das Auge mit einer pittoresken kleinen Altstadt und ist – zusammen mit der auf einem Bergsporn gelegenen Oberstadt – ein beliebtes Ausflugsziel. Dominiert wird der Ort durch die berühmte Burg Berneck, die aus der späten Stauferzeit stammt. Die Schildmauer, auch „Hoher Mantel“ genannt, wurde zum Wahrzeichen Bernecks. Sie ist 38 Meter hoch und bis zu 2,60 Meter dick. Die Burg auf ihrem Bergsporn trennt zwei tief eingeschnittene Täler, das Köllbachtal und das Bruderbachtal. Größte Attraktion des Ortes ist seit 1859 das Bernecker Seefest mit einem abendlichen Feuerwerk, das mittlerweile alle zwei Jahre stattfindet – das nächste Mal am 5. August 2017.

Sonne und Wasser

Vom Bernecker Marktplatz aus folgen wir dem Verlauf des Köllbachtals mit seinen einzigartigen Wässerwiesen und sonnenexponierten Hängen. Nach dem Überqueren des Bachlaufs müssen wir noch einige Höhenmeter auf schattigen und naturbelassenen Pfaden bewältigen, dann erreichen wir hoch oben auf der Hornberger Höhe (706 Mete über Normal-Null) den dortigen Naturpark-AugenBlick.

Der AugenBlick ist immer schön

Naturpark-AugenBlicke sind ganz besondere Aussichtspunkte im Naturpark und bestehen aus Sitzbank, Tischchen und beschrifteter Panoramadarstellung – gestaltet in Anlehnung an das Naturpark-Logo. Schon Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe wusste: „Augenblick, verweile doch! Du bist so schön!“, und wer den grandiosen Ausblick genießt, der an klaren Tagen bis zu den Alpen reicht, meint, der große Dichter habe seinen bekannten Satz nicht für sein Werk „Faust“, sondern ganz explizit für diesen Aussichtspunkt formuliert.

Eintrag im Gästebuch

Unter der Überschrift „Empfehlenswert“ lässt ein Wanderer im Gästebuch seiner Begeisterung freien Lauf: „Der Ausblick ist ein absolutes Highlight bei dieser schönen Wanderrunde! Die Tour hat uns sehr gefallen.“ Eine weitere Gästebucheintragung aus dem März lautet: „Tolle Aussicht! Kommen gerne wieder, wenn es etwas wärmer ist!“ Nicht nur ins virtuelle Gästebuch der AugenBlicke-Homepage könnt ihr euch eintragen – ein „echtes“ gibt’s auch an diesem Ausblick, wie bei allen AugenBlick-Runden.

Einkehr unterwegs und in Berneck

Nach mehr oder weniger langer Rast marschieren wir in südlicher Richtung weiter und steigen über Bruderhaus – eine idyllisch gelegene Häusergruppe zwischen Gaugenwald und Berneck – wieder hinab nach Berneck. Dort lädt der Naturpark-Wirt „Rössle Berneck“ (Marktplatz 8) zur genießerischen Einkehr ein. Bereits entlang der AugenBlick-Runde kann man im Landgasthof „Ochsen“ in Zwerenberg (Schwarzwaldstraße 24) sowie in der „Baiermühle“ Altensteig im Köllbachtal (Baiermühle 1) gemütlich vespern.

Naturpark-AugenBlick Altensteig
Start und Ziel Augenblick-Runde: Marktplatz Altensteig-Berneck
Länge: ca. 16,5 km, Gesamtanstieg: 385 m
Koordinaten des Startpunkts N 48° 38.346 E008° 34.982
Koordinaten des AugenBlicks:
N48° 37.602 E008° 33.953

Die Tour findet Ihr auch auf unserer AugenBlicke-Seite hier und in unserem Tourenportal: