Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

4000 Genießer beim Brunch auf dem Bauernhof

Beim diesjährigen Brunch auf dem Bauernhof ging es den Gästen wieder richtig gut. Es gab köstliche regionale Spezialitäten bei herrlichem Wetter in wunderschöner Landschaft und ein buntes Rahmenprogramm. Was will man mehr an einem Sommersonntag? Spitzenreiter beim Brunch auf dem Bauernhof 25 Höfe im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord haben am vergangenen Sonntag zum traditionellen jährlichen Brunch

Zum Beitrag

So müssen Maultaschen sein!

Wie entstehen in einem großen Hotel mit großer Gastronomie die großen Mengen an Maultaschen, der Schwaben Leibgericht? Und zwar so, dass sie wie bei Großmutter schmecken? Im Hotel Therme Bad Teinach lernen wir von Chefkoch und Naturpark-Wirt Thomas Kling, dass es natürlich aufs Rezept ankommt – und auf die Technik. 30 Kilo Maultaschen pro Woche

Zum Beitrag

Ein Wanderausflug zum Alpirsbacher Hopfenfest

Die Wettervorhersagen für dieses Wochenende versprechen perfektes Wanderwetter. Da bietet sich ein toller Ausflug in den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ja geradezu an, denn vom 14. bis zum 16. Juli findet das Alpirsbacher Hopfenfest statt. Beim langjährigen Partner des Naturparks erwarten euch verschiedene Höhepunkte wie der Fassanstich durch die amtierende Hopfenkönigin, das Bierkrugschieben im Brauereihof oder

Zum Beitrag

Kulinarische Kreationen mit Schwarzwälder Käse

17. Juli bis 1. September: Käse Aktionswochen der Naturpark-Wirte Seid ihr Fans von Käse? Dann ist es Zeit, gut essen zu gehen bei einem der unten stehenden 15 Naturpark-Wirte! Die nämlich beteiligen sich an der siebenwöchigen Aktion, während der sie besondere Gerichte mit heimischen Käsespezialitäten zaubern. Schaut doch vorbei! Die Hotel-Restaurants in schönster Schwarzwald-Landschaft sind

Zum Beitrag

Neues vom Landmädchen: Schlemmen und Shoppen in der Naturpark-Marktscheune

Fürs Landmädchen ist die Naturpark-Marktscheune in Berghaupten stets eine wichtige und beliebte Anlaufstelle. Denn natürlich schätzt es als echte Schwarzwälderin die kulinarischen Produkte aus seiner Heimat am meisten. Auf unseren Wochenendausflügen mit dem Wohnmobil kommen wir oft im schönen Kinzigtal in der Ortenau vorbei. Das Tal liegt wunderschön umrandet von Wiesen und Wäldern und in

Zum Beitrag

Prinzbachhof: Schwarzwaldmilch von glücklichen Kühen

Hier geht einem das Herz auf – in einem wunderschönen Seitental der Kinzig liegt der Prinzbachhof in Mühlenbach in idyllischer Landschaft. Umgeben von leuchtend grünen Wiesen, eingerahmt von dunklen Schwarzwaldtannen und –fichten liegt das Gehöft in einem der schönsten Teile des Naturparks. Hier grasen die Kühe den ganzen Tag auf saftigen Wiesen und liefern die

Zum Beitrag

Naturpark-Brunch auf dem Bauernhof: Schmausen unter freiem Himmel

Alle Jahre wieder gibt es den Naturpark-Brunch auf dem Bauernhof. Merkt euch Samstag, den 6. August 2017, im Kalender vor und sichert euch rechtzeitig eure Plätze! Insgesamt 25 Höfe laden von 9.30 bis 14 Uhr zu einem reichhaltigen Frühstücksbuffet zwischen Streuobstwiese und Heuballen ein. Echtes Schwarzwälder Landleben zum Anbeißen und Genießen Frisch gebackenes Holzofenbrot, hausgemachte

Zum Beitrag

Mittelalterliche Winzertage in Steinbach

Genießt am kommenden Wochenende Mittelalterliche Winzertage in Baden-Baden-Steinbach! Vom 26. bis 28. Mai 2017 könnt ihr euch auf und über drei stimmungsvolle Tage in den mittelalterlichen Straßen, Gassen und Winkeln des Steinbacher „Städtls“ freuen. Und natürlich gibt es die große Vielfalt an Weinen aus dem Baden-Badener Rebland und dem Naturpark zu genießen! Ein buntes kulturelles

Zum Beitrag

Die Naturparkmärkte starten!

Startschuss für die neue Saison: Kommt am Sonntag, 14. Mai 2017, zum ersten Naturpark-Markt nach der Winterpause! Von 11 bis 18 Uhr gibt’s rund um den „Achertäler Dom“ leckere regionale und saisonale Produkte von Erzeugern und Landwirten aus dem Schwarzwald. In Kappelrodeck geht’s los Obst und Gemüse der Saison, Fleisch- und Wurstwaren, Wildspezialiäten, Holzofenbrot, Käse

Zum Beitrag

Slow Food Stuttgart – Genuss genießen

„Herstellung nach traditionellen handwerklichen Methoden. Weglassen fast aller Zusatzstoffe. Nachhaltige Schonung der Umwelt.“ Das sind recht strenge Anforderungen an Erzeuger und Gastronomen. Tatsächlich aber gibt es überraschend viele, vor allem auch viele kleinere Betriebe aus ganz Deutschland und Europa, die sich an diese Vorgaben halten. Wie wir beim Besuch der Slow Food Messe „Markt des

Zum Beitrag