Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Neues vom Auerhuhn: Was uns die Balz verrät

Mit der wichtigsten Zeit der Auerhähne – der Balz – startete im letzten Jahr unsere Reihe über das Auerhuhn im Jahresrythmus. Die Balz dauert bei uns im Schwarzwald etwa von April bis Anfang Mai. Wie das imposante Ritual abläuft, könnt Ihr nochmals hier nachlesen. Damals hatten wir bereits darauf hingewiesen, wie traditionsbewusst die Charaktervögel des

Zum Beitrag

Wildpflanzenlexikon: die Heidelbeere

Ab heute stellt euch unsere Schwarzwald-Guide Monika Wurft aus Schiltach immer wieder Wildpflanzen aus dem Naturpark vor. Auf ihren Kräuterführungen erzählt sie Interessantes, Wissenswertes und Ungewöhnliches über Wildpflanzen, ihre Eigenschaften und ihre vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Wir starten mit der allseits beliebten Heidelbeere. Sie schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch sehr gesund! Aber ihre Zweige können

Zum Beitrag

Neues vom Auerhuhn: Der Speiseplan im Jahresrhythmus

Hier findet ihr regelmäßig einen Beitrag über den Jahresrhythmus des Charaktervogels unserer Region. Heute geht es um die Ernährung der seltenen Waldvögel und ihren Speiseplan im Jahresverlauf. In einer früheren Folge haben wir bereits die Auerhuhnküken auf ihren ersten Schritten durchs Leben begleitet und gelernt, dass sie für ihr rasantes Wachstum in den ersten Wochen

Zum Beitrag

Karseen im Schwarzwald: der Glaswaldsee

Relikte der Eiszeit – im Nördlichen Schwarzwald liegen zehn Karseen, über die wir Euch hier auf dem Blog schon einen Überblick gegeben haben. Nach und nach stellen wir sie euch einzeln vor auf einer virtuellen Rundwanderung von Norden im Uhrzeigersinn nach Süden und wieder zurück. Heute präsentieren wir euch den Glaswaldsee. Der im Wolftal gelegene

Zum Beitrag

Mit dem Imker durchs Jahr: Geht’s den Bienen im Winter gut?

Unser Partner, die Honigmanufaktur Cum Natura in Bühl, liefert den Naturpark-Honig „Blühender Naturpark“. Wir begleiten Inhaber Stefan Kumm, sein Team und seine rund 200 Bienenvölker durchs Jahr und beobachten, was ein Imker je nach Saison mit seinen Bienen, dem Honig und anderen Bienenprodukten anstellt. Was passiert im Winter? Honigbienen halten keinen Winterschlaf. Sie sind hellwach,

Zum Beitrag

Wildbiene des Jahres 2020: Öl statt Nektar

Die Auen-Schenkelbiene (Macropis europaea) ist ein Exot unter den 585 Wildbienenarten in Deutschland: Sie sammelt für ihren Nachwuchs nämlich neben Blütenpollen nicht Nektar, wie alle anderen Bienen, sondern Pflanzenöl. Sie und ihre Schwester, die Wald-Schenkelbiene (Macropis fulvipes), sind die einzigen Wildbienenarten in Mitteleuropa, die Pflanzenöl sammeln. Das Kuratorium „Wildbiene des Jahres“ hat diese interessante Art

Zum Beitrag

Blume des Jahres 2020: der Fieberklee

Die Loki Schmidt Stiftung kürt jedes Jahr „die Blume des Jahres“. Damit möchte sie aber nicht nur auf die Pflanze und ihre Gefährdung aufmerksam machen, sondern auch auf deren selten gewordenen Lebensraum. Beim diesjährigen Kandidaten Fieberklee geht es somit also um Sumpf- und Moorlandschaften, wie sie auch im Naturpark Schwarzald Mitte/Nord vorkommen. Der hübschen Blume

Zum Beitrag

Einsatz fürs Auerhuhn geht weiter

Die gute Nachricht vorweg: In unserem Projekt „Lücken für Küken“ haben sich trotz schwieriger Bedingungen viele Gemeinden und Waldbesitzer dazu entschlossen, in ihren Wäldern mehr Lebensraum fürs Auerhuhn zu schaffen. In den Projektjahren 2018 und 2019 wurden rund 140 Hektar Wald aufgelichtet, damit die größten Hühnervögel Europas Einflugschneisen und Landeplätze haben und ihre sommerliche Hauptnahrung,

Zum Beitrag

Karseen im Schwarzwald: der Ellbachsee

Relikte der Eiszeit – im Nördlichen Schwarzwald liegen zehn Karseen, über die wir Euch hier auf dem Blog schon einen Überblick gegeben haben. Nach und nach stellen wir sie euch einzeln vor auf einer virtuellen Rundwanderung von Norden im Uhrzeigersinn nach Süden und wieder zurück. Heute präsentieren wir euch den Ellbachsee. Seefinger Wirft man einen

Zum Beitrag