Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Tiersteckbrief: Ölkäfer – Insekt des Jahres 2020

Bei der Kampagne „Natur des Jahres“ werden alljährlich von verschiedenen Organisationen bedeutsame Arten der Tier-und Pflanzenwelt hervorgehoben. Auf diese Weise soll deren besondere Rolle im Ökosystem sowie deren Schutzstatus in den Blickwinkel der Gesellschaft rücken. Für das Jahr 2020 wurde vom BFA Entomologie der Schwarzblaue Ölkäfer zum „Insekt des Jahres“ gewählt. Der Schwarzblaue Ölkäfer –

Zum Beitrag

Wie überleben Honigbienen im Winter?

Honigbienen werden nicht sehr alt. Im Sommer lebt eine Arbeiterin durschnittlich drei Wochen lang. Wie kommen dann Bienenvölker über die Wintermonate? Wir haben den Bienenexperten und Großimker Stefan Kumm gefragt, Chef unseres Partners Cum Natura in Bühl. Wie alt werden Honigbienen wirklich? Im Sommer rackert eine Biene den lieben langen Tag – sie sucht Futterquellen,

Zum Beitrag

Tiersteckbrief: Turteltaube – Vogel des Jahres 2020

Das Symbol für Liebe und Glück ist gefährdet – in mehrfacher Hinsicht eine traurige Nachricht. Denn die Turteltaube, die kleinste unserer Taubenarten, steht auf der weltweiten Roten Liste als global stark gefährdete Art. Der Naturschutzbund (NABU) und der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) haben die Turteltaube zum Vogel des Jahres 2020 gekürt. Leider kein erstrebenswerter

Zum Beitrag

Neues vom Auerhuhn: Erster Schnee im Auerhuhnwald

Hier findet Ihr regelmäßig einen Beitrag über den Jahresrhythmus des Charaktervogels unserer Region. Heute entdecken wir die raue Seite der Raufußhühner und welche Anpassungen die Überlebenskünstler an den kalten Winter im Schwarzwald entwickelt haben. In der letzten Folge haben wir die Auerhuhnküken auf ihren ersten Schritten durchs Leben begleitet und gelernt, dass die Kleinen es

Zum Beitrag

Tiersteckbrief: Tannenhäher

Sein gleich großer Verwandter, der Eichelhäher, ist bekannt, doch seltener bekommt man einen Tannenhäher (lat. Nucifraga caryocatactes) mit seinem schwarz-braunen, weiß getüpfelten Federkleid und seinem langen, meißelartigen Schnabel zu Gesicht. Der Name des 32 bis 35 Zentimeter langen Vogels ist ein wenig irreführend, denn Tannen kommen in seinem Lebensraum gar nicht so häufig vor. Auf

Zum Beitrag

Tiersteckbrief: Die Gottesanbeterin

Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord kommt die gleichermaßen faszinierende wie schreckliche Gottesanbeterin (Mantis religiosa) vor. Sie liebt warme Standorte, ihre Eier überleben aber auch bei tiefen Minusgraden. Die Fangschrecke ist streng geschützt. Man vermutet sie in südlichen Regionen – und dort kommt sie ursprünglich auch her: aus Afrika. Doch schon 1756 wurde in Deutschland bei Frankfurt

Zum Beitrag

Neues vom Auerhuhn: Balz und Brut

Wir wollen das Auerhuhn auf dem Blog durchs Jahr begleiten. Hier findet ihr ab sofort alle paar Wochen einen Beitrag über den Jahresrhythmus des Charaktervogels unserer Region. Heute geht es um Balz und Brut. Es ist ein uraltes und spannendes Schauspiel in den Höhenlagen des Schwarzwalds. Wenn im Frühjahr die Nacht langsam der Morgendämmerung weicht,

Zum Beitrag