Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

SWR - Ein Winter im Schwarzwald Das müsst ihr sehen: Der SWR zeigt am kommenden Sonntag, 6. Dezember 2020, Zweiter Advent und Nikolaustag, um 20:15 Uhr eine 90-minütige Dokumentation über Menschen und Landschaften im winterlichen Schwarzwald. Freut euch auf wunderschöne Aufnahmen, aber seht auch die Folgen des Klimawandels. Die Dokumentation beschäftigt sich mit der Schönheit, aber...

„Ein Winter im Schwarzwald“ im SWR-Fernsehen

Das müsst ihr sehen: Der SWR zeigt am kommenden Sonntag, 6. Dezember 2020, Zweiter Advent und Nikolaustag, um 20:15 Uhr eine 90-minütige Dokumentation über Menschen und Landschaften im winterlichen Schwarzwald. Freut euch auf wunderschöne Aufnahmen, aber seht auch die Folgen des Klimawandels. Die Dokumentation beschäftigt sich mit der Schönheit, aber auch mit dem Wandel der Schwarzwald-Winter und wie die Menschen damit umgehen. Die Kamera begleitet Pferde- und Schlittenhundezüchter, Skiliftbetreiber und Westwegwanderer, die alternative Wegabschnitte und lohnenswerte Abstecher suchen – wie zum Beispiel den Wildsee und Hohlohturm am Kaltenbronn.

Seht euch hier den Trailer an

Die Winter im Schwarzwald, dem größten Mittelgebirge Deutschlands, sind typischerweise rau und in den Höhenlagen häufig schneereich. Doch sie werden tendenziell wärmer. Der Klimawandel bringt immer häufiger Stürme und Regen statt Schnee. Diese Dokumentation zeigt den Schwarzwald im besonderen Licht eines Winters, der kommt und geht, in dem auf Schneefall Tauwetter folgt, in dem Wärme- und Kälteperioden in rascher Folge wechseln –eine echte Herausforderung für die Menschen der Region. „Ein Winter im Schwarzwald“ ist zu sehen am 6. Dezember um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen und danach für 12 Monate in der ARD Mediathek.

SWR - Ein Winter im Schwarzwald
SWR Fernsehen EIN WINTER IM SCHWARZWALD, am Sonntag (06.12.20) um 20:15 Uhr. Blick in den winterlichen Schwarzwald – auch wenn Schnee hier Mangelware ist. © SWR/Along Mekong Produktions

Schneegarant Schwarzwald?

Nicht, weil man damit reich werden könnte, sondern aus Leidenschaft züchtet Lisa Meier nahe des Titisees Pferde einer traditionellen Rasse, die typisch sind für den Schwarzwald: Schwarzwälder Füchse. Lisa gibt Reitunterreicht und bietet im Winter Schlittenfahrten an, vorausgesetzt, es liegt genügend Schnee. Der Cellist Florian Bachmann unterrichtet in einer Musikschule, spielt in verschiedenen Ensembles, aber sein Hauptberuf ist aus einem Hobby erwachsen – er betreibt die erste Schwarzwälder Schlittenhundefarm. Mit seinen Scandinavian Hounds trainiert Florian für ein Rennen, aber damit es stattfinden kann, muss es schneien. Auch Matthias Schneider ist abhängig vom Schnee: 25 Rinder stehen in seinem Stall, aber vor allem lebt der Nebenerwerbslandwirt vom Skibetrieb. Er versucht, sich den wandelnden klimatischen Bedingungen und ihren Auswirkungen auf den Tourismus anzupassen.

Höhen und Tiefen

Was bedeutet es, den Schwarzwald im Winter zu durchwandern, von Nord nach Süd, entlang des Westwegs, des ältesten Fernwanderwegs in Deutschland? Heinz Blodek und Sabine Stellmacher wollen eine alternative Westweg-Route entwickeln, für Wanderer mit kleinem Geldbeutel. Die Wanderung beginnt bei einfacher Wetterlage, in den Höhenlagen müssen sie die Schneeschuhe anlegen. Der Film begleitet Menschen, für die der Winter zum Leben gehört, taucht ein in Themen und Aktivitäten des Winters und zeigt eine Kulturlandschaft in Zeiten des Klimawandels.

Produktion „Ein Winter im Schwarzwald“

„Ein Winter im Schwarzwald“ von Pia Grzesiak und Rolf Lambert ist eine Produktion von Along Mekong Productions aus Heidelberg im Auftrag des SWR. Die Ausstrahlung ist am Sonntag, 6. Dezember um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen, danach ist der Film für 12 Monate in der ARD Mediathek abrufbar unter www.ardmediathek.de

(Fotos: SWR/Along Mekong Produktions)

4.12.2020

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)