Natur & Aktiv Familientipp Ausflugsziele

Familientipp: Märchenweg Bad Wildbad

An zehn unterschiedlichen Stationen lernt man das Märchen aus dem Schwarzwald kennen.
An zehn unterschiedlichen Stationen lernt man das Märchen aus dem Schwarzwald kennen.

Unsere Kinderreporterin Emma war wieder unterwegs! Diesmal ging es nach Bad Wildbad auf den schönen Sommerberg. Dort wurde der  Märchenweg Bad Wildbad eingeweiht. Die zehn Stationen bringen Groß und Klein das bekannteste Märchen aus dem Schwarzwald näher: Das kalte Herz von Wilhelm Hauff.

Wer Spannendes über das Leben früher im Schwarzwald wissen möchte, ist hier goldrichtig!

Wir kommen mit dem Auto und sind ganz begeistert von dem guten Parkleitsystem von Bad Wildbad. Wer auf den Sommerberg möchte, weiß gleich, wo im Städtchen er abbiegen muss. Bei unserem nächsten Besuch werden wir aber im Tal parken und dann die Fahrt in der Sommerbergbahn und die herrliche Aussicht auf die Stadt genießen.

Der neue Märchenweg Bad Wildbad startet am Baumwipfelpfad.

Baumwipfelpfad Bad Wildbad im Schwarzwald

An neun Stationen erzählt das Märchenhörspiel Das kalte Herz nach Wilhelm Hauff die Geschichte vom armen Kohlenbrenner Peter Munk, vom Glasmännlein und vom Holländer-Michel. Wir haben großen Spaß auf der 3,2 Kilometer langen Strecke und den Mitmachstationen. Es geht zum Beispiel um die Köhler oder um die Flößerei im Schwarzwald. Auf einem Schotterweg geht es durch den Tannenwald, der auch gut mit dem Kinderwagen oder dem Rollstuhl befahrbar ist.

Kinderreporterin Emma: „Das Beste sind die Glasmännlein-Pfade, da kann man richtige Abenteuer erleben!“

Die Glasmännleinpfade zweigen an drei Stellen von der eigentlichen Wanderroute ab und sind gut vom großen Weg einsehbar. So kann Mutti immer ein Auge auf ihre mutigen Entdecker haben. Nach einer Stunde sind wir an der letzten Station angekommen, hier geht es um das Glück. Und was braucht Emma zum Glücklichsein?

„Ich wäre jetzt echt glücklich, wenn ich etwas essen könnte!“

Gut, da sind wir uns ja einig! Auf dem Weg gibt es einen großen Grillplatz mit ausreichend Platz für unsere Picknickdecke. Das Päuschen und das Butterbrot haben wir uns  wirklich verdient.

Der Sommerberg in Bad Wildbad ist einen Ausflug wert!

Nicht nur wegen des Märchenwegs – es gibt auch vielseitige Angebote für Wanderer und Biker. Insgesamt gibt es hier 235 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege – unter anderem eine Naturpark-AugenBlick-Runde. Und man findet hier auch einen der größten Bikeparks in Deutschland: den Bikepark Bad Wildbad. Hier sind Mountainbiker mit unterschiedlichsten Vorlieben willkommen. Zwischen dem Sommberg und Kaltenbronn liegt auch das Naturschutzgebiet Wildseemoor. Da möchten wir das nächste Mal hin, dort gibt es einen Trollpfad.

Kommentar hinterlassen

Hier klicken um ein Kommentar zu hinterlassen