Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Alle zwei Jahre veranstaltet das Jugend- und Kinderbüro "JUKS³" der Naturpark-Gemeinde Schramberg ein tolles Sommerferienprogramm. Im diesjährigen Großspielprojekt vom 29. Juli bis 3. August hieß das Motto "Natur PUR!". Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord war mit seiner Umweltpädagogin Manuela Riedling dabei!

Über 20 Mitmachprogramme beim Großspielprojekt

Über 20 Einzelprojekte wurden den 350 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren angeboten. Per Losentscheid wurden die Kinder in Zweiergruppen täglich neuen Mitmachbereichen zugeteilt. Da gab es beispielsweise die Themen "Das Forscherlabor - dem Plastik auf der Spur", "1, 2 Fischerei", "Die Holzfäller!", "Naturreporter" oder "Kräuterhexen" und viele mehr. Die Kinder, die Naturpark-Umweltpädagogin Manuela Riedling betreute, wurden für einen Tag "Wasserforscher".

Kleine Bachlebewesen fangen

Sie nahmen den Eichbach in Tennenbronn unter die Lupe und drehten darin viele Steine um, um winzige Wassertiere zu entdecken: Köcherfliegen-, Eintagsfliegen- und Steinfliegenlarven oder Strudelwürmer und Bachflohkrebse. Diese Tiere sind so genannte "Zeigerorganismen", weil sie die Wasserqualität anzeigen.

Regatta auf dem Bächlein

Mit Spielen und Experiementen rund um das Thema Wasser lerten sie viel Interessantes über Wasserkreislauf, Wasserverbrauch oder Fließgeschwindigkeit, maßen die Wassertemperatur. Unter anderem bauten sie kleine Boote, Flöße und andere Schwimmkörper. Bei der anschließenden "Regatta" im Bach sahen sie, wie unterschiedlich die Fließgeschwindigkeiten in so einem Gewässer sein können. Zudem bauten sie ein Wasserrad aus einer alten Schwimmnudel und Tetrapaks. Sie schufen "Wasserkunst" mit Abrinnbildern und selbst gebastelten Libellen.

Forschungsergebnisse auf einem Plakat

Am Ende des Tages kreierten die Kinder ein Plakat zu ihren Forschungsergebnissen am Eichbach. Sie listeten die gefundenen Wasserlebewesen auf, dokumentierten die durchschnittliche Fließgeschwindigkeit des Baches von 0,24 Metern pro Sekunde und die Wassertemperatur von 17 Grad und gaben schließlich der Wasserqualität die hervorragende Note 1-2.

Am letzten Tag des Großspielprojekts gab es für alle Kinder und Betreuer ein großes Abschlussfest im Schulhof der Grund- und Werkrealschule (GWRS) Sulgen. Und alle sangen gemeinsam den eigens für die Ferienwoche komponierten "Natur PUR! Song".