Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Schwarzwald-Guides Herbstsaison 2020 Herbstliche Touren im Naturpark sind besonders reizvoll. Zur Eröffnung der Herbstsaison 2020 präsentierte der Naturpark gemeinsam mit Matthias Kober, einem von rund 80 Schwarzwald-Guides, in Loßburg beispielhaft die Vielfalt der Natur- und Landschaftsführungen. Das Wetter zeigte sich von seiner ungemütlichen Seite - aber Natur ist Natur und als solche...

Herbstsaison der Schwarzwald-Guides

Herbstliche Touren im Naturpark sind besonders reizvoll. Zur Eröffnung der Herbstsaison 2020 präsentierte der Naturpark gemeinsam mit Matthias Kober, einem von rund 80 Schwarzwald-Guides, in Loßburg beispielhaft die Vielfalt der Natur- und Landschaftsführungen. Das Wetter zeigte sich von seiner ungemütlichen Seite – aber Natur ist Natur und als solche immer ein lohnenswertes Erlebnis.

Als Naturpark-Botschafter erfüllen die rund 80 Schwarzwald-Guides eine wichtige und spannende Funktion im mittleren und nördlichen Schwarzwald: Die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer machen Einheimische und Gäste seit Jahren mit großem Engagement, Insiderwissen und viel Leidenschaft mit den Natur- und Kulturschätzen der Region vertraut. Ob historische Einblicke, geologische Besonderheiten oder beeindruckende Aussichten – für jeden Geschmack haben die Guides geführte Wanderungen im Angebot. Wie groß die thematische Vielfalt einer solchen Wanderung sein kann, erfuhren Teilnehmer am Donnerstag, 15. Oktober 2020, in Loßburg im Landkreis Freudenstadt.

„Weit geöffnetes Fenster“

Schwarzwald-Guide Matthias Kober und Naturpark-Projektmanagerin Stefanie Bäuerle hatten zu einer Presseführung auf der dortigen Naturpark-AugenBlick-Runde eingeladen. Bei seinen Touren hat sich Kober auf das Landschafts- und Naturerlebnis vor historischem Hintergrund spezialisiert. „Die Landschaft ist wie ein weit geöffnetes Fenster. Je nachdem, wohin man blickt, kann man viel über die Geschichte und die Natur vor unserer Haustür erfahren“, erklärt der Guide. In Loßburg beispielsweise sei die Geschichte vom Schlössle-Eck und vom Grenzstein auf der Sandwiese spannend. Begeistert sind seine Gäste auch vom weiten Blick in die Ebene – bis zur Schwäbischen Alb mit der Burg Hohenzollern kann man bei klarem Wetter von hier schauen – noch besser natürlich vom nahen Vogteiturm, der gleichzeitig einen der bald 20 Naturpark-AugenBlicke markiert. Aber auch die Geologie bietet interessante Einblicke. „Und im Wechsel der Jahreszeiten oder bei der Wahl der Fortbewegungsmittel – ob Wanderschuh, Schneeschuh oder Fahrradsattel – erweitert sich zusätzlich unser Horizont“, ist sich Kober sicher.

Begeisterung der Schwarzwald-Guides springt auf die Gäste über

Für Stefanie Bäuerle macht die große Begeisterung der Schwarzwald-Guides für ihre Heimat – den Naturpark – das Erfolgsrezept aus. „Unsere Guides sind wirklich mit Herz dabei, und das merken die Gäste bei den Führungen auch“, so Bäuerle. Als vor einigen Monaten die Broschüre „20 Jahre Naturpark – 20 Lieblingsplätze“ vorgestellt wurde, sei die Nachfrage nach geführten Touren noch einmal deutlich gestiegen. „Ortskundige Führer sind im Naturpark gefragt. Von Vorteil ist sicherlich auch, dass Themen wie Naturschutz, Regionalität und Nachhaltigkeit fachkundig und auf interessante Art transportiert werden können“, so Bäuerle weiter. Das kann auch Karin Armbruster von der Tourist-Information Loßburg bestätigen. „Wir vermitteln unsere Gäste sehr gerne an die Schwarzwald-Guides. Denn neben festen Terminen im Kalender sind auch individuell geplante Touren möglich“, so Armbruster. So führt Matthias Kober in Loßburg auch auf dem Flößerweg – eine Tour, die bei Gästen ebenfalls sehr gut ankommt.

Weitere Informationen über Schwarzwald-Guides findet ihr unter www.schwarzwaldguides.de.

Die aktuellen Termine findet ihr hier.

(Fotos: Jochen Denker/Naturpark)

16.10.2020

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)