Natur & Genuss Naturpark-Wirte

Leckeres Rezept zu den Streuobst-Aktionswochen

Rezept Ofenschlupfer aus Streuobst
Ofenschlupfer aus heimischem Streuobst.

Wie ihr schon hier im Blog erfahren habt, laufen seit wenigen Tagen bis zum 31. Oktober 2018 die Streuobst-Aktionswochen der Naturpark-Wirte. Da wollen wir nicht mit einem Nachtisch-Rezept hinterm Berg halten. Der „Ofenschlupfer“ wird mit heimischem Streuobst aus dem Schwarzwald richtig lecker! Das Rezept stammt von Naturpark-Wirt Christian Lauble vom Gasthaus zur Eiche in Hausach.

Zutaten für 6-8 Portionen Ofenschlupfer:

  • 250 g Hefezopf oder Weißbrot, altbacken vom Vortag
  • 250 g Streuobstäpfel
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 50 g Rosinen
  • 120 g Zucker
  • 500 g Sahne
  • 7 St. Eier
  • 1 St. Vanilleschote
  • Zimt
  • Butter und Zucker für die Form

Zubereitung:

Den altbackenen Hefezopf (oder Weißbrot) in zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Die ungeschälten Streuobstäpfel entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden und zusammen mit dem Hefezopf, Mandeln, Rosinen, Zucker sowie etwas Vanille und Zimt in eine Schüssel geben. Anschließend Sahne und Eier mixen und über die Masse geben. Diese durchmischen und zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen. Sobald der Hefezopf aufgeweicht ist, ist die Masse bereit für den Ofen.

Zum Backen ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform (zirka 20×30 cm) mit etwas Butter sorgfältig einreiben und mit Zucker ausstreuen. Anschließend die Masse 4-5 cm hoch einfüllen und bei 175°C Umluft in den vorgeheizten Ofen schieben. Je nach Backform benötigt der Ofenschlupfer 15 bis 20 Minuten.

Den Ofenschlupfer lauwarm und mit etwas Streuobstkompott servieren.

Guten Appetit!

Kommentar hinterlassen

Hier klicken um ein Kommentar zu hinterlassen