Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Ihr habt sie im Adventskalender schon kennen gelernt: Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord startet heute mit dem Umweltbildungsprojekt "Naturpark-Detektive" ein ganz neues Online-Angebot für Kinder. Ab sofort bieten die drei Detektive Dr. Bertold Buntspecht, Wally Wildschwein und Fabio Fuchs Vor- und Grundschulkindern jede Menge Aufgaben, Rätsel, Spiele und Tipps für spannende...

Naturpark-Detektive sind online: vom Netz in die Natur

Ihr habt sie im Adventskalender schon kennen gelernt: Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord startet heute mit dem Umweltbildungsprojekt „Naturpark-Detektive“ ein ganz neues Online-Angebot für Kinder. Ab sofort bieten die drei Detektive Dr. Bertold Buntspecht, Wally Wildschwein und Fabio Fuchs Vor- und Grundschulkindern jede Menge Aufgaben, Rätsel, Spiele und Tipps für spannende Abenteuer in der Natur.

Die meisten Kinder erliegen der Faszination der digitalen Welt. Doch gerade diese Faszination macht sich die neue Website der Naturpark-Detektive zunutze. Sie will die jungen „User“ hinaus in die Natur locken, wo sie ihre Heimat hautnah erleben und verstehen lernen. Sie sollen draußen in Feld, Wald und Wiese die Augen aufmachen und pfiffige Rätsel und Aufgaben lösen. Diese bekommen sie auf der Internetseite der Naturpark-Detektive gestellt.

Drei Maskottchen bilden die Naturpark-Detektive

Die Naturpark-Detektive Dr. Bertold Buntspecht, Fabio Fuchs und Wally Wildschwein holen die Kinder am Computer oder Smartphone ab. Sie nehmen sie mit auf ihre abenteuerlichen Streifzüge durch die Natur. Sie stellen die aktuellen Aufgaben und Rätsel, begleiten und unterstützen die Kinder bei deren Lösung. Gleichzeitig vermitteln sie nebenbei vielfältiges Natur-Wissen. Die Lösungen der Aufgaben können die Kinder an die Naturpark-Detektive zurückmelden. Die Lösungen werden dann überprüft, prämiert und teilweise veröffentlicht.

Die Natur und den Naturpark entdecken

„Unsere Naturpark-Detektive wollen Kinder in der digitalen Welt abholen und sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen. Nicht online, sondern im realen Leben, vor der eigenen Haustür, aber auch kreuz und quer durch den Naturpark“, erklärt Karl-Heinz Dunker. Der Naturpark-Geschäftsführer freut sich, dass das Projekt nach mehrmonatiger Planung und Umsetzung noch vor Weihnachten online gehen kann. Auch für Eltern und Lehrkräfte gibt es auf der neuen Webseite eigene Bereiche. Unter anderem finden sich dort eine Übersicht über Ausflugsziele sowie praktische Materialien für den Schulunterricht.

Förderung von unserem Partner badenova

Fördermittel bekommt das Umweltbildungsprojekt vom badenova Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz mit Mitteln in Höhe von rund 123.000 Euro. Richard Tuth, Leiter des Innovationsfonds, lobt den gewählten Ansatz als innovativ und wichtig: „Das spielerische Erleben und Erfahren der Natur trägt maßgeblich dazu bei, dass insbesondere die jüngere Generation diese besser kennenlernt, sich zunehmend für deren Schutz einsetzt und negative Auswirkungen des Klimawandels erkennt.“

Auch für Eltern und Lehrkräfte

Naturpark-Umweltpädagogin Fränze Stein und Projektmanagerin Stefanie Bäuerle betreuen die neue Webseite. „Wir möchten Themen wie Natur- und Klimaschutz, aber auch Nachhaltigkeit, Erhalt der Kulturlandschaft und Tourismus aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und vertiefen. Kinder, Eltern und Lehrer sprechen wir dabei separat an“, erklärt Fränze Stein. Während es für Jungen und Mädchen im Vor- und Grundschulalter kreative Aufgaben zu lösen gibt, erhalten Eltern beispielsweise Tipps für die Planung einer familienfreundlichen Wanderung. Und für Lehrkräfte stehen Projektideen als Download zur Verfügung, die an die Aufgaben aus dem Kinderbereich anknüpfen und zu den Themen aus dem aktuellen Lehrplan passen.

Naturpark-Schulen eingebunden

„Jetzt im Winter warten zwei Aufgaben und viele Informationen zum Thema ‚Winterstrategien der Tiere‘ auf die Kinder. Mittelfristig möchten wir verstärkt auf den Klima- und Wasserschutz sowie generell auf den Umweltschutz eingehen und hier kreative Angebote entwickeln“, erklärt Stefanie Bäuerle. Besonders ist, dass das Netzwerk der Naturpark-Schulen auf der Detektive-Webseite eingebunden ist. Für die derzeit elf Naturpark-Schulen steht ein interner Bereich zum Austausch zur Verfügung. „Wir verknüpfen hier unsere erfolgreichen und engagierten Naturpark-Schulen und künftig auch die Naturpark-Kindergärten mit der digitalen Welt und bieten Erziehern und Lehrkräften einen praktischen Mehrwert“, so Karl-Heinz Dunker.

(Grafik und Gestaltung der Webseiten/Screenshots: Zeitwerk GmbH)

18.12.2020

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)