Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Klimaschonend reisen - Katzensprung Es gibt viele gute Gründe, Urlaub im eigenen Land zu machen. In unseren Zeiten ist klimaschonendes Reisen ein besonders wichtiges Motiv. Und die Corona-Pandemie bringt viele Menschen dazu, Urlaub in der Heimat zu machen. Dabei lernen auch Urlauber mit Fernweh erst, in welch schönem Land wir leben! Oft ist...

Nur ein Katzensprung zum Traumurlaub

Es gibt viele gute Gründe, Urlaub im eigenen Land zu machen. In unseren Zeiten ist klimaschonendes Reisen ein besonders wichtiges Motiv. Und die Corona-Pandemie bringt viele Menschen dazu, Urlaub in der Heimat zu machen. Dabei lernen häufig auch Urlauber mit Fernweh erst, in welch schönem Land wir leben! Oft ist es nur ein Katzensprung zu den schönsten Reisezielen – zum Beispiel in den Schwarzwald. In unserem Naturpark findet ihr attraktive Angebote für klimaschonendes und nachhaltiges Reisen.

Genießt den Urlaub – und tut etwas fürs Klima

„Ob Kurztrip oder Jahresurlaub – es gibt viele Möglichkeiten, seine Urlaubsreise klimaschonend zu gestalten“, erklärt Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker. Dabei sind nicht nur die Urlauber selbst gefragt, sondern auch die Anbieter touristischer Angebote und Übernachtungen. Gemeinsam mit der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald hatten wir seit 2017 am Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse“ teilgenommen. Ziel war es, gemeinsam mit lokalen Partnern neue Wege in Richtung klimaschonendes und nachhaltiges Reisen in Deutschland aufzeigen. Zum Abschluss des Projekts im Frühsommer sind zahlreiche „Wegweiser“ entstanden, die sowohl Urlaubern als auch Touristikern Empfehlungen für nachhaltiges Handeln geben. Dazu zählen die 15 „Katzensprung-Factsheets“, die hier online abrufbar sind. Sie zeigen auf einen Blick Verbesserungen, die sich einfach umsetzen lassen und sofort für weniger CO2-Emissionen sorgen. „Wirklich jeder kann einen Beitrag leisten. Das Engagement zahlt sich dann nicht nur für das Klima aus“, ist sich Dunker sicher.

Durchgängig nachhaltig

Tipps gibt es für alle Bereiche rund um Planung, Anreise und Aufenthalt vor Ort. So gilt schon vor der Abreise: Stecker bei allen elektrischen Geräten ziehen (außer dem Kühlschrank) und nur soviel Gepäck wie wirklich nötig mitnehmen. Bei der Anreise in den Schwarzwald sollte sich jeder fragen: Geht es auch mit Bahn und Bus? Und falls nicht: Spätestens vor Ort gibt es dank der KONUS-Gästekarte die Möglichkeit, klimaschonend und kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Berg und Tal hin- und herzureisen. Bei der Wahl der Unterkunft helfen übrigens spezielle Internetportale, die klimaschonende Ferienwohnungen und Hotels gesondert ausweisen – und das mit gutem Grund. So entsteht im Tourismussektor rund ein Fünftel der CO2-Emissionen durch Unterkunftsbetriebe, in Deutschland sind das knapp fünf Millionen Tonnen CO2 pro Jahr.

Klimaschutz auch auf dem Teller

Auf einen Bereich legt Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker ein besonderes Augenmerk – die Kulinarik: „Im Naturpark fördern wir seit Jahren die Vermarktung regionaler Lebensmittel. Landwirte, Erzeuger und Gastronomen sind Herz und Seele unserer typischen Schwarzwälder Kulturlandschaft und tragen zu ihrem Erhalt bei. Wer als Gast regional einkauft und zum Beispiel bei unseren Naturpark-Wirten oder den Naturpark-Straußwirtschaften speist, unterstützt kurze Lieferwege und leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz.“ Denn diese Gastronomen verwenden zum großen Teil Lebensmittel aus dem Schwarzwald.

Viele weitere Tipps für Urlaubsgäste, Tourismusdestinationen und Tourismusanbieter gibt es unter www.katzensprung-deutschland.de

Hintergrund

Die 104 Naturparke in Deutschland machen zusammen fast 30 Prozent der Gesamtfläche Deutschlands aus. Diese Großschutzgebiete bilden die Basis des deutschen Naturtourismus und bieten für alle möglichen Urlaubertypen – vom Tagesausflügler bis hin zum Jahresurlauber – ein breites Angebot. Das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse“ möchte neue Wege in Richtung klimaschonendes und nachhaltiges Reisen in Deutschland aufzeigen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im Rahmen des Förderprogramms für innovative Klimaschutz-Einzelprojekte der nationalen Klimaschutzinitiative (NKI), Förderkennzeichen 03KF0057A. Projektpartner sind COMPASS GmbH, Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN), fairkehr GmbH und tippingpoints GmbH.

(Titelbild: Ulrike Klumpp/Zweckverband im Tal der Murg, übrige Fotos: Nicolai Stotz, Alex Kijak, Erlebnisakademie AG, Maximilian Engelsberger, Naturpark, Mesenholl/Schwarzwald Tourismus GmbH, Naturpark-Wirte Schwarzwald Mitte/Nord e. V.)

23.7.2020

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)