Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Projekt Wilde Sau Seit dem letzten Sommer versorgen wir euch im Projekt "Wilde Sau" mit Wissenswertem zum schlauen Borstentier, mit Informationen und Veranstaltungstipps sowie mit Rezepten für leckere Wildschweingerichte. Jeden Monat könnt Ihr einen "Wilde-Sau-Sack" gewinnen. Doch was steckt hinter dieser Kampagne? Wildschweinfleisch aus dem Schwarzwald ist ein besonderer Genuss – ob gegrillt,...

Projekt "Wilde Sau": Was steckt dahinter?

Seit dem letzten Sommer versorgen wir euch im Projekt „Wilde Sau“ mit Wissenswertem zum schlauen Borstentier, mit Informationen und Veranstaltungstipps sowie mit Rezepten für leckere Wildschweingerichte. Jeden Monat könnt Ihr einen „Wilde-Sau-Sack“ gewinnen. Doch was steckt hinter dieser Kampagne?

Wildschweinfleisch aus dem Schwarzwald ist ein besonderer Genuss – ob gegrillt, gebraten oder geschmort, geräuchert oder auf sonstige Weise veredelt: Kenner lieben Wildschweinfleisch. Es ist eine der ursprünglichsten Formen von Fleischgenuss – aromatisch, saftig, leicht, kalorienarm, mager, gut verdaulich und reich an Mineralien, Vitaminen und Proteinen. Das Fleisch der „Wilden Sau“ ist eine Empfehlung an alle Genießerinnen und Genießer, die von Natur aus Bio lieben.

Lebensmittel von höchster Qualität

Wir wollen erreichen, dass Wildschwein- oder Schwarzwildprodukte als hochwertiges, natürliches und regionales Lebensmittel mehr ins Bewusstsein der Menschen rücken und noch beliebter werden. Das ist das Ziel unseres vom Land Baden-Württemberg für drei Jahre geförderten Pilotprojekts „Wilde Sau“. Hierfür haben wir bereits ein Netzwerk aus Jägern, Metzgereien und Naturpark-Wirten aufgebaut, das weiter wachsen soll. „Wir wollen Wildschwein-Produkte als ein hochwertiges Lebensmittel vermarkten, bestehende Lieferbeziehungen intensivieren und Schwarzwild als Regionalvermarktungsbereich des Naturparks etablieren“, sagt Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker.

Erfolgsgeschichte „Wilde Sau“

Dass die „Wilde Sau“ wirklich gut ankommt, haben die in ihrem Ausmaß überraschenden Erfolge unserer Veranstaltungen gezeigt. Wo wir auf Naturpark-Märkten mit einem Wilde-Sau-Stand auftraten, waren die Wildschwein-Spezialitäten vom Grill oder aus dem Smoker Stunden vor Marktende ausverkauft. Die Wilde-Sau-Aktionswochen in der Geroldsauer Mühle Anfang des Jahres lockten sehr viele Besucher an. Die erste „Wilde-Sau-Tafelrunde“ in der Naturpark-Marktscheune in Berghaupten war frühzeitig ausgebucht. Die Wilde-Sau-Aktionswochen unserer Naturpark-Wirte im Herbst wurden wegen des großen Erfolgs um vier Wochen bis Silvester verlängert. Deshalb laufen auch in diesem Jahr wieder Wilde-Sau-Aktionswochen – vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2020!

Auch die übrigen Veranstaltungen – Workshops, Grill- und Kochkurse, Pirschgänge für Nichtjäger mit Abschluss beim Naturpark-Wirt mit Wildschwein-Menü – waren ausgebucht. All das gibt uns Auftrieb, das Projekt auszudehnen. Sobald es die Corona-Situation erlaubt, werden wir wieder Veranstaltungen rund um die „Wilde Sau“ anbieten und auf Naturpark-Märkten präsent sein.

Wir suchen Leute wie Dorfmetzger Gauß!

Unterdessen könnt ihr euch mit hochwertigen Wildschwein-Produkten und Schwarzwild-Schmankerln bei unseren Partner-Metzgereien eindecken – ihr findet sie hier auf unserer Homepage.

Es dürfen noch deutlich mehr werden – Metzgereien, die Wildschweinfleisch, -schinken oder -wurst aus dem Schwarzwald anbieten, sind uns als Projektpartner herzlich willkommen! So wie Werner Gauß aus Bad Wildbad-Christophshof, der Wildschweinfleisch, aber auch Reh und Hirsch, für seine Dorfmetzgerei bei Jägern und Förstern bezieht, die im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord jagen. „Wir verarbeiten Wild nur aus unseren heimischen Wäldern und importieren nichts“, garantiert der Dorfmetzger. „Werner Gauß gehört zu den Großabnehmern von Jagdwild“, bestätigt auch Revierförster Stephan Waidelich.

Engagierter Projektpartner

Zu Gauß‘ Spezialitäten gehören Wildbeißer, Wildschweinsalami, Wildschweinschinken, Wildschweinkrakauer und Chorizo, Wildschweingulasch oder Wildschweinbratwurst. Seine Produkte präsentierte der Metzger kürzlich in einer attraktiven Ausstellung am Rundweg „Sprollenhäuser Hut“, einem sehr beliebten Wanderweg rund um die Ortsteile Sprollenhaus und Christophshof. Mit Melodien auf seinem Jagdhorn machte Gauß, der auch selbst Jäger ist, auf sein leckeres Angebot aufmerksam.

Metzgereien, die Wilde-Sau-Projektpartner werden möchten, unterstützen wir mit Werbemitteln, Öffentlichkeitsarbeit und einem aktiven Netzwerk aus Jägern und Naturpark-Wirten. Unsere Projektmanagerin Bianca Brosch freut sich auf Rückmeldungen unter 07223 957715-22 oder brosch@naturparkschwarzwald.de.

(Fotos: Neil Burton, Michalicanko – beide Shutterstock, Eva Ziatková, Uwe Baumann, Werner Gauß, Stefan Dangel, Naturpark, pixabay)

16.7.2020

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)