Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Das Tolle an Wildschweinfleisch ist, dass ihr damit alle Gerichte zubereiten könnt, die ihr auch mit Fleisch vom Hausschwein kochen könnt - und umgekehrt. Aber Wildschwein besticht durch seinen individuellen, kräftigen Geschmack - natürlich, urig, lecker! Wildschwein-Gulasch ist ein Klassiker - eine Rezeptvariante präsentieren wir euch hier:

Wildschweingulasch mit Steinpilzen und Preiselbeeren

Zutaten für vier Personen:

1 kg Gulasch vom Wildschwein
6 Schalotten
2 Zehen Knoblauch
Butterschmalz
Salz, Pfeffer
1 EL Tomatenmark
400 ml Wildfond
400 ml klare Brühe
1 Zweig Rosmarin
4–6 Stiele Thymian
1 Lorbeerblatt
4 Wacholderbeeren
2 Gewürznelken
150 g getrocknete Preiselbeeren
300 g Steinpilze
Butter

Zubereitung:

  1. Fleisch trocken tupfen, Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln. Butterschmalz in einen Bräter geben, Fleisch darin portonsweise kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Wieder herausnehmen. Schalotten und Knoblauch anbraten. Tomatenmark zugeben, kurz anbraten. Fleisch wieder zugeben. Mit Wildfond und der Brühe ablöschen.
  2. Rosmarin, Thymian, Lorbeer, Wacholderbeeren und Nelken in einem Gewürzsäckchen zu dem Gulasch geben. Preiselbeeren hinzufügen. Alles aufkochen lassen. Das Gulasch bei kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel rund 2½ Stunden schmoren. Eventuell etwas Wasser ergänzen.
  3. Die Steinpilze putzen, in kleine Stücke schneiden. In der heißen Butter kräftig anbraten. Die Pilze ca. 10 Minuten vor Garzeitende zum Gulasch geben. Fertig schmoren. Gulasch mit Salz und Pfeffer ab-schmecken. Dazu passen Röstkartoffeln. Weitere Rezepte findet ihr auf www.wilde-sau.net.

Alle bisherigen Rezepte des Monats findet ihr hier.

(Foto: Eva Ziatková)