Natur & Aktiv Trekking

Outdoor Award: Stimmt ab für Trekking Schwarzwald!

„Trekking Schwarzwald“ ist für den Outdoor Award nominiert! Diesen Preis schreibt die Tourismus Marketing Baden-Württemberg GmbH (TMBW) erstmals aus. Ihr könnt online abstimmen und tolle Preise gewinnen! Wir hoffen natürlich, dass euch unser einzigartiges Trekking-Angebot am besten gefällt – und dass ihr einen der Hauptpreise abstauben könnt.

Hier geht’s zur Abstimmung beim Outdoor Award!

Die gute Arbeit der baden-württembergischen Akteure im Outdoor-Tourismus soll 2019 erstmals honoriert werden. Deshalb schreibt die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) in Kooperation mit der Urlaubsmesse CMT und dem Medienpartner Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten den „Outdoor Award Baden-Württemberg 2019“ aus. „Trekking Schwarzwald“ gehört aus 40 Bewerbungen zu den Top 5 der Jury-Vorauswahl, die hier vorgestellt werden. Zu jedem Angebot haben die Stuttgarter Zeitungshäuser ein Video mit der Sängerin Jenny Marsala und dem Landschaftsfotografen Johannes Hulsch gedreht. Die Clips findet ihr auch unter dem genannten Link.

Am 28. November 2018 startete das Online-Voting und der Naturpark erhofft sich viele Klicks bis zum Ende der Abstimmung am 12. Januar 2019. Vergeben werden ein Jurypreis und ein Publikumspreis. Welche der fünf Destinationen gewonnen hat, wird am 17. Januar auf der CMT bekanntgegeben. Für die Teilnehmer am Online-Voting sind die Hauptgewinne ein Fahrrad im Wert von 2.500 Euro und ein Wochenende bei der Gewinnerdestination. Macht mit!

Noch mehr Übernachtungen im „1000-Sterne-Hotel“

Die zweite Saison von „Trekking Schwarzwald“ ist noch erfolgreicher zu Ende gegangen als die erste. Von Mai bis Oktober konnten wieder Wanderer auf den sechs Trekking-Camps zwischen Baden-Baden und Freudenstadt im Naturpark und im Nationalpark ganz legal im Wald ihre Zelte aufschlagen. Von den 184 buchbaren Nächten waren an 135 Nächten alle sechs Camps belegt. Besonders an den Wochenenden und im Ferienmonat August waren die Plätze stark frequentiert. Insgesamt haben Trekker in den sechs Monaten 1820-mal Zelte aufgebaut.

„Der Erfolg zeigt, dass wir und der Nationalpark mit diesem Angebot goldrichtig liegen“, freut sich Karl-Heinz Dunker, Geschäftsführer des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. „Wir prüfen derzeit die Möglichkeiten für weitere Trekking-Camps.“

Wie ihr vielleicht schon wisst, verfügen die Trekking-Camps über eine minimale Infrastruktur: drei Stellplätze für Zelte, eine Feuerstelle und ein Kompost-Toilettenhäuschen. Ausrüstung, Verpflegung und Wasser müssen die Trekker selbst mitbringen und ihren Müll wieder mitnehmen.

Beim Trekking bitte Regeln beachten

Zum Saisonstart konnten schon Ende April fünf Gewinner einer Verlosung des Naturparks ein Trekking-Wochenende mit dem Outdoor-Profi und Wildnisführer Christoph Maretzek von Trekk-n-Guide verbringen. Sie lernten auf der Abenteuertour unter anderem, wie man richtig Feuer macht, ein Dreibein oder ein Biwak baut oder wie man sich im Gelände mit Karte und Kompass orientiert. Lest dazu unseren Blogbeitrag.

Zur offiziellen Saisoneröffnung stellten Vertreter des Naturparks, des Nationalparks sowie der beteiligten Städte und Gemeinden im Camp Gutellbach (Baiersbronn) einen Leitfaden vor – die „Zehn Goldenen Trekking-Regeln“. Fazit am Saisonende: Die Trekker sind sehr diszipliniert und die Regeln wurden weitestgehend eingehalten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine gute Vorbereitung wichtig ist. Insbesondere sollte jeder Trekker genügend Wasser und Sonnen- wie Regen- und Kälteschutz dabeihaben. In den Sommermonaten war in diesem Jahr wegen der großen Trockenheit wochenlang Feuermachen nicht erlaubt. „Hier können die Wanderer nicht vorsichtig genug sein“, mahnt Projektleiterin Lilli Wahli vom Naturpark. „Deshalb muss ab der Warnstufe 3 (von 5) des Deutschen Wetterdienstes die Küche kalt bleiben, sonst kann so tief im Wald eine Katastrophe ausbrechen.“ Die jüngsten Waldbrände in Kalifornien sprechen eine deutliche Sprache.

Die Buchungsplattform www.trekking-schwarzwald.de ist seit diesem Jahr auch auf Englisch verfügbar. In der Winterpause ist sie abgeschaltet, ab dem 15. März 2019 könnt ihr wieder buchen. Nicht zu lange warten – wie ihr oben gelesen habt, sind viele Nächte schnell ausgebucht. Die nächste Trekking-Saison startet dann am 1. Mai 2019.

(Fotos: Denker/Naturpark)

28.11.2018