Natur & Aktiv Schwarzwald-Guides

21 neue Schwarzwald-Guides machen das Hundert voll!

21 neue Schwarzwald-Guides 2018 ausgezeichnet
Insgesamt 21 Damen und Herren absolvierten die Ausbildung zum Schwarzwald-Guide.

Geführte Touren im Schwarzwald sind sehr gefragt. Unsere Schwarzwald-Guides können sich meist über einen Mangel an Nachfrage nicht beklagen. Gleichzeitig möchten viele Interessierte selbst Schwarzwald-Guide werden. Deshalb hat der Naturpark gemeinsam mit der Volkshochschule (VHS) Landkreis Rastatt bereits zum zweiten Mal in Folge einen Ausbildungslehrgang angeboten. 21 neue Schwarzwald-Guides freuten sich jetzt über ihre Auszeichnung.

Intensives Ausbildungsprogramm

Insgesamt 123 Unterrichtseinheiten, zahlreiche Exkursionen in den Naturpark und schließlich eine theoretische und eine praktische Prüfung: Hinter den 21 frischgebackenen Schwarzwald-Guides, die am Donnerstag, 26. Juli, im Haus des Gastes in Bühlertal (Landkreis Rastatt) offiziell ausgezeichnet wurden, liegen ereignisreiche Wochen und Monate.

„Die Nachfrage nach geführten Wanderungen im Naturpark ist groß. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir jetzt auf mehr als 100 Schwarzwald-Guides zurückgreifen können, die Einheimische und Gäste mit den Besonderheiten unserer Heimat vertraut machen“, erklärte Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker.

Umfassende Basis für viele spannende Touren

Auf dem Lehrplan der angehenden Natur- und Landschaftsführer standen zahlreiche Themenkomplexe, die Referenten aus den verschiedensten Fachbereichen in Theorie und Praxis beleuchteten – beispielsweise die Tier- und Pflanzenwelt im Schwarzwald, kulturelle, geologische und historische Besonderheiten sowie Erste Hilfe im Gelände, Organisation von Gruppenführungen, Naturpädagogik, Marketing und vieles mehr. „Im Vergleich zum Vorjahreskurs haben wir einige Lehrinhalte angepasst und verbessert, sodass wir unseren angehenden Schwarzwald-Guides nicht nur einen sehr abwechslungsreichen Ausbildungsplan bieten, sondern auch spannende Exkursionen ins Gelände machen konnten“, zog VHS-Leiterin Cornelia Casper ein rundum positives Fazit.

Anspruchsvolle Qualifikation der Schwarzwald-Guides

Begonnen hatte der neue Ausbildungskurs im vergangenen Oktober. Ziel war es, die Teilnehmer fachkundig und mit Blick auf die regionalen Besonderheiten auf das Führen von Gruppen im Schwarzwald vorzubereiten. So standen beispielsweise die Tourenplanung, die technischen Voraussetzungen oder auch das Zeit- und Konfliktmanagement auf der Agenda. Wichtig bei allen Touren: Der Spaß an der Wissensvermittlung sollte nicht zu kurz kommen.

Ein vierköpfiges Prüfungsgremium um den promovierten Geographen und Landschaftsexperten Dr. Andreas Megerle prüfte das Wissen der Lehrgangsteilnehmer. Neben dem theoretischen Grundgerüst mussten diese auch praktisch zeigen, dass sie in der Lage sind, eine interessante geführte Erlebnistour zu planen und durchzuführen.

Neue Touren: Man darf gespannt sein!

Nach der Prüfung wird es jetzt ernst für die Schwarzwald-Guides: Bis zum Herbst müssen die „Neuen“ ihre ersten Touren planen und an die Naturpark-Geschäftsstelle melden. „Ich freue mich schon auf spannende Ideen und neue Themen für das Guide-Jahresprogramm 2019, das im kommenden Januar erscheinen wird“, sagte Karl-Heinz Dunker.

Mehr Infos gibt’s unter www.schwarzwaldguides.de.

(Fotos: Denker/Naturpark)