AOK-Gesundheitstipp

AOK: Gesunde Ernährung kann jeder

Viel zu umständlich und kompliziert, sich gesund zu ernähren? Falsch! Unser Partner AOK Baden-Württemberg verrät euch, wie ihr mit nur wenigen Tricks richtig gesund esst. Ein paar Kilos zu viel auf der Waage, ständig müde oder auffällige Blutwerte? Es gibt viele Gründe, auf gesunde Ernährung zu achten. Wenn ihr ein paar Regeln beachtet, fühlt ihr euch schnell wohler, fördert eure Fitness und eure Gesundheit.

So wenige Fertigprodukte wie möglich

In Lebensmitteln, die industriell verarbeitet sind wie Fertiggerichte, stecken weniger oder kaum noch gesunde Substanzen. Sie enthalten häufig versteckten Zucker und viel Fett. Daher am besten unverarbeitete Lebensmittel verwenden und selbst kochen, Vollkorn- statt Weißmehlprodukte verzehren.

Auf die Herkunft achten

Biologische Lebensmittel schonen die Umwelt, denn auf Kunstdünger und künstlich hergestellte Pflanzenschutzmittel wie Glyphosat wird verzichtet. Sie haben zudem in der Regel weniger ungesunde Zusatzstoffe. Das gilt häufig auch für regionale Lebensmittel. Wenn ihr darauf achtet, Lebensmittel nicht verderben zu lassen und wenig Fleisch esst, halten sich auch die Kosten trotz etwas teurerer Produkte in Grenzen.

Kochen wie am Mittelmeer

Hochgelobt und in vielen Studien belegt: Die Mittelmeerküche schützt vor Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und liefert wertvolle Nährstoffe. Aus dem Urlaub kennen wir den Ernährungsstil der Mittelmeerregionen: Obst, Gemüse, frische Salate, Olivenöl, mediterrane Kräuter und frischer Fisch. Orientiert euch dabei an folgenden Maßgaben:

  • Mehrmals Obst und einmal Gemüse pro Tag.
  • Obst und Gemüse in verschiedenen Farben kombinieren, z. B. eine grüne Paprika, rote Tomate, gelbe Aprikose und blaue Trauben.
  • Fleisch nur ein- bis zweimal pro Woche und besser weißes statt rotes Fleisch.
  • Ein- bis zweimal pro Woche fetter Seefisch für wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Gesunde Ernährung: Ordentlich trinken gehört dazu

Vor allem Wasser trinken. Auch ungesüßter Tee, Fruchtsaftschorlen und Kaffee in Maßen sind okay. Zuckerhaltige Getränke eher vermeiden und Alkohol bewusst genießen. Zwei bis drei Gläser Wein oder Bier pro Woche sind in Ordnung.

Jeden Tag Pizza, Käsebrot und Crossiant …

… sind nicht nur langweilig, sondern auch extrem einseitig. Nährstoffe wie Mineralien, Vitamine und gesunde Fette bleiben dabei auf der Strecke. Wenn ihr euch gesund ernähren möchtet, achtet auf Vielseitigkeit. Dadurch liefert ihr eurem Körper jede Menge wichtiger Substanzen. Schon allein deshalb sind Diäten und Ernährungstrends wie Detox oder Paleo nicht empfehlenswert, sondern nur einzelne Aspekte daraus.

Bewusst essen und sich was gönnen

Der totale Verzicht auf Schokolade, Kuchen, Alkohol und Burger muss trotz gesunder Ernährung nicht sein. Mal ein Stück Schokolade, ein Glas Wein oder ein Burger mit Pommes sind drin, solange ihr bewusst genießt. Und das gilt generell fürs Essen. Wer nebenher am Schreibtisch isst oder den Fernseher laufen lässt, verpasst viele Geschmackserlebnisse und Gaumenfreuden und isst meistens unbewusst mehr.

(Fotos: pixabay)