Natur & Aktiv Familientipp

Familientipp: Der Räuber Hotzenplotz Pfad

Räuber Hotzenplotz Pfad Gengenbach
Spaß mit Räuber Hotzenplotz in Gengenbach

Wer kennt nicht den Räuber Hotzenplotz? Erwachsene werden in ihre Kinderbuchzeit versetzt und Kinder lernen ihn neu kennen – auf dem Räuber Hotzenplotz Pfad in Gengenbach! Genau genommen sind es zwei Hotzenplotz-Naturerlebnis-Pfade mit vielen Attraktionen für „große und kleine Räuber“.

Dem bekanntesten Räuber der Welt und Held unzähliger Kinder ist in Gengenbach-Strohbach ein ganzer Naturerlebnisweg mit zwei Routen gewidmet. Auf jeweils vier Kilometern verbinden sie einzigartige Biotope und Themen aus der Natur mit Spielstationen und Aussichtspunkten. Natur erleben, Natur verstehen, Natur schützen – diese Ziele sollen durch beeindruckende Erlebnisse zwischen Mensch und Natur erreicht werden.

Die Abenteuer von Hotzenplotz, Kasperl und Seppel

Das Einzigartige, Interessante und Schöne der Gebiete wusste auch Räuber Hotzenplotz zu schätzen. Das erfahren die Kinder entlang der Wege. Während der „Große Räuberpfad“ vorhandene Biotope verbindet, ist der „Kleine Räuberpfad“ wie ein interaktives Quiz aufgebaut. Und so erleben die kleinen Räuber einige Abenteuer um Hotzenplotz mit Kasperl, Seppel, Großmutter, Wachtmeister Dimpfelmoser und Wittwe Schlotterbeck entlang der Strecke. Auch Spaß und Spiel kommen nicht zu kurz. Sei es beim Zapfenzielschießen, Klettern an der Räuberfalle, Weitsprung mit Hotzenplotz, Kasperl und Seppel oder Ausschau halten beim Räuberausguck.

„Ich fand das echt toll und habe auch am vielsten Zapfen in den Hut vom Hotzenplotz getroffen!“ (Lukas, 7 Jahre alt)

Erlebnisse für alle Sinne

Kinder und Junggebliebene sollen den Weg ganz bewusst gehen. Ob sie nun auf einem Schleichpfad Tiere entdecken, beim Zapfenhutball ihre Treffsicherheit testen, hören wie eine Fledermaus oder sich am Baumhaus wie ein Vogel im Nest fühlen – der Spaß und das Wissenswerte sind auf einzigartige Weise verknüpft. Der „Kleine Räuberpfad“ startet am Strohbacher Steinbruch, der „Große Räuberpfad“ in unmittelbarer Nähe am Strohbacher Festplatz.

Spielen und Wissen sammeln

Zusammen mit dem BUND-Umweltzentrum Ortenau hat die Stadt Gengenbach die Stationen nach wald- und umweltpädagogischen Gesichtspunkten gestaltet. Jede Station bietet verschiedene Elemente der Wissensvermittlung und Aktivitäten. Dieses Zusammenspiel von Natur und Wissen, wunderschönen Waldwegen und traumhaften Ausblicken auf Gengenbach und das Kinzigtal machen die beiden Erlebnispfade zu einem Spaß für die ganze Familie. Und Hotzenplotz reckt immer wieder seine lustige hölzerne Nase als Wegweiser in die Landschaft. So animiert er die Kinder, die vier Kilometer mit ihren Auf- und Abstiegen mit viel Spaß durchzuhalten. Jedes Kind will das erste sein, das den Wegweiser entdeckt!

Diese gute Idee hat auch uns als Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord begeistert, deshalb haben wir die Einrichtung der Hotzenplotz-Pfade gefördert. Ein wirklich einzigartiges Ausflugsziel mit hohem Spaßfaktor – kommt und bringt Kinder mit!

Besorgt euch den Entdecker-Rucksack!

Besonders aktive und neugierige Kinder beschaffen sich vor der Hotzenplotz-Tour in der Tourist Information in Gengenbach einen Entdeckerrucksack. Darin finden sie interessante Dinge wie Fernglas, Lupe und Bestimmungsbuch. Da macht das Abenteuer gleich doppelt Freude.

Räuber Hotzenplotz Pfad

77723 Gengenbach-Strohbach
Startpunkte: Strohbacher Steinbruch (Kleiner Räuberpfad), Strohbacher Festplatz (Großer Räuberpfad)
Eintritt frei, immer geöffnet

Mehr Info:
Kultur- und Tourismus GmbH
Im Winzerhof
77723 Gengenbach
Telefon +49 7803 930 143
Fax +49 7803 930 142
tourist-info@stadt-gengenbach.de
www.gengenbach.info