Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Online-Ferienprogramm Woche 5 - Tiere Der Schwarzwald ist Heimat für zahlreiche Tierarten. Rehe, Hirsche und Wildschweine, aber auch seltene Wildtiere wie der Luchs oder der Auerhahn finden hier ein Zuhause. In dieser Woche möchten wir gemeinsam auf Spurensuche gehen und Tierspuren suchen. Für zu Hause basteln wir eine Vogeltränke, sodass ihr auch dort heimische...

Ferienprogramm Woche 5: Tiere!

Der Schwarzwald ist Heimat für zahlreiche Tierarten. Rehe, Hirsche und Wildschweine, aber auch seltene Wildtiere wie der Luchs oder der Auerhahn finden hier ein Zuhause. In dieser Woche möchten wir gemeinsam auf Spurensuche gehen und Tierspuren suchen. Für zu Hause basteln wir eine Vogeltränke, sodass ihr auch dort heimische Tiere beobachten könnt. Außerdem könnt ihr wieder an unserem Gewinnspiel teilnehmen.

An die Eltern: Wegen des Corona-Virus sind viele Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen stark zurückgefahren. Gerade Familien mit Kindern sind hiervon betroffen – viele Sommerfreizeiten und Feriencamps fallen aus. Für alle, die die Ferien zu Hause verbringen, hat der Naturpark ein Online-Ferienprogramm entwickelt. Es animiert Kinder und Familien dazu, mit eigenen Mitmachaktionen die Natur vor der heimischen Haustür zu entdecken und besser kennen zu lernen.

Hallo Kinder!

Heute geht es auf Entdeckungstour nach den unterschiedlichsten Tieren: Selbst wenn ihr manche Tiere nicht zu Gesicht bekommt, vielleicht findet ihr ihre Spuren! Ihr könnt sie auch anlocken: zum Beispiel Vögel mit einer Tränke.

Spuren der Tiere suchen

Viele Tiere bewegen sich leise fort und sind sehr selten sichtbar. Sie hinterlassen allerdings Spuren, die wir entdecken können. Besonders im Winter kann man die „Fußabdrücke“ der Tiere im Schnee entdecken. So genannte Fährtenleser – meist erfahrene Förster oder Jäger – können aus diesen sogar das Geschlecht, die Größe und das Alter des Tieres bestimmten. Aber auch im Sommer ist eine Vielzahl von Tierspuren aufzufinden – schaut doch einmal selbst! Dabei müsst ihr nicht nur nach Fußabdrücken suchen: Sucht auch nach Spuren ihrer Behausung (z. B. Nester, Erdlöcher…), nach Fraßspuren (z. B. angeknabberte Eicheln, Zapfen oder Salat) oder sonstigen Hinterlassenschaften (z. B. Federn, Kot, Fellreste…). Und welche Tierspuren konntet ihr finden? Sendet uns gerne Bilder an redaktion@naturparkschwarzwald.blog. Am Ende der Sommerferien verlosen wir unter allen zu den verschiedenen Aktionen eingesendeten Bildern drei Naturpark-Entdeckersets und fünf Teinacher-Genießerpakete. Die Preise werden vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und der Teinacher Mineralbrunnen GmbH gesponsert. Mehr darüber weiter unten.

Vogeltränke basteln

Im Sommer ist es heiß, und um uns abzukühlen, gehen wir gerne an den See oder ins Freibad. Auch Vögel benötigen bei heißen Temperaturen eine Möglichkeit, um sich abzukühlen, zu trinken oder sich zu putzen. Daher basteln wir ein „Freibad für Vögel“ – die Vogeltränke. Neben einer Erfrischung für unsere heimischen Vögel bietet sie eine tolle Möglichkeit, Vögel zu beobachten. Nutzt hierzu unser Informationsblatt zu heimischen Vogelarten (siehe Download), dann erfahrt ihr auch gleich, um welche Vögel es sich handelt.  

Online-Ferienprogramm Woche 5 - Tiere

Material:

  • Tonuntersetzer (Durchmesser 20 cm)
  • 6 Jutegarn-Fäden jeweils 1,50 m lang
  • ggf. Holzperlen
  • ggf. Buntlack und Pinsel

So geht’s:

1. Falls ihr eine bunte Vogeltränke möchtet, malt den Tonuntersetzer zuerst mit Buntlack an und lasst ihn gut trocknen.

2. Verknotet die sechs Jutegarn-Fäden zirka 15 Zentimeter über dem unteren Ende miteinander. Falls ihr Perlen einknüpfen möchtet, könnt ihr dies in Schritt 2 bis 5 nach Belieben tun.

3. Nehmt nun immer zwei Fäden zusammen und bringt einen Knoten 5 cm über dem ersten Knoten an.

4. Legt die Fäden nebeneinander. Verknotet nun den zweiten und dritten Faden, den vierten und fünften Faden, sowie den ersten und sechsten Faden etwa 20 Zentimeter über dem vorherigen Knoten (siehe Bild).

5. Bindet nun alle Fäden 30 Zentimeter über dem vorherigen Knoten zusammen. Flechtet nun einen zirka 30 Zentimeter langen Zopf und sichert zum Schluss die Enden mit einem Knoten.

6. Setzt den Untersetzer in das Netz, knotet die Tränke beispielsweise an einem Ast fest und füllt sie mit Wasser.

Tipps:

  • Reinigt die Vogeltränke täglich mit heißem Wasser und füllt anschließend frisches, kaltes Wasser ein.
  • Ihr könnt die Vogeltränke auch mit Sand füllen. Manche Vogelarten nehmen gerne ein Bad im Sand, um ihr Gefieder zu reinigen und gegen Milben zu schützen. Hier sollte der Sand alle paar Wochen ausgetauscht werden.
  • Falls ihr einen kranken oder toten Vogel im Garten findet, solltet ihr die Tränke abhängen. Es besteht die Gefahr, dass sich auch andere Vögel durch die Tränke anstecken.

Gewinnspiel Tierspuren

Bittet eure Eltern, eure Bilder von Tierspuren per E-Mail an uns zu schicken. Aber nicht mehr als drei Bilder pro Kind! Weil ihr nicht volljährig seid, können nur eure Eltern für euch am Gewinnspiel teilnehmen. Am Ende der Sommerferien verlosen wir unter allen zu den verschiedenen Aktionen eingesendeten Bildern drei Naturpark-Entdecker-Sets und fünf Genuss-Pakete, die vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und der Teinacher Mineralbrunnen GmbH gesponsert werden.

An die Eltern: Minderjährige dürfen nicht an Gewinnspielen teilnehmen. Bitte sendet uns deshalb maximal drei Bilder pro Kind von eurem „Erwachsenen-E-Mail-Konto“ an redaktion@naturparkschwarzwald.blog. Betreff: „Gewinnspiel Tierspuren“. Mit der Zusendung anerkennt ihr unsere Teilnahmebedingungen.

(Text und Fotos: Annabel Friedmann)

31.8.2020

#naturparkferien

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)