Natur & Genuss Naturpark-Wirte Naturpark-Hotels

Hotel Waldsägmühle: Genuss für Gaumen, Leib und Seele

Hotel Waldsägmühle Pfalzgrafenweiler-Kälberbronn
Dass es hier um gute Küche geht, ist an deutlichen Symbolen vor dem Hotel Waldsägmühle zu sehen.

Eingebettet ins lauschige Zinsbachtal, umgeben von Wald und doch ein Platz an der Sonne – das Hotel Waldsägmühle in Pfalzgrafenweiler-Kälberbronn geizt nicht mit Reizen für die Sinne. Dass man hier gut essen kann, zeigen draußen schon von weitem die beiden haushohen Skulpturen mit Schneebesen und Kochlöffel. Drinnen warten Gastlichkeit, Gemütlichkeit und Herzlichkeit auf die Gäste.

Von der Sägmühle zum Viersternehotel – das Haus hat eine ungewöhnliche Geschichte. Wo früher Baumstämme mit der Wasserkraft des Zinsbaches zersägt wurden, ließ die Familie Ziegler im Laufe der Jahrzehnte das heutige Naturpark-Hotel mit 37 Zimmern, einer hervorragenden Gastronomie und einer Fünfsterne-Wellnessoase entstehen.

Gut essen gehen im Hotel Waldsägmühle

Eure Gastgeber Martin und Sabine Ziegler sorgen dafür, dass es den Gästen der Waldsägmühle an nichts fehlt. Die Besucher kommen vor allem aus ganz Deutschland, aber auch viele Franzosen, Schweizer und Gäste aus den Benelux-Ländern schätzen das Haus wegen der schönen Lage, der hohen Qualität seiner Angebote, dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und wegen der großen Herzlichkeit, mit der sie hier stets empfangen werden. Und vielen – auch den Einheimischen – hat es besonders die gute regionale Küche der Naturpark-Wirte angetan.

Guten Appetit: geschmorte Schweinebäckchen

Bei den Gästen sind klassische Gerichte wie Rostbraten, Schlemmertöpfle, Wiener Schnitzel oder Forelle Müllerin besonders beliebt. Aber auch Auserlesenes und Ungewöhnliches findet sich auf der Speisekarte. Küchenchef Ulrich Grampp steht für das, was man hier unter gut bürgerlicher Küche versteht: marktfrische regionale Zutaten in erstklassiger Qualität, gekonnte und liebevolle Zubereitung und langjährige Erfahrung. Hier demonstriert er, was alles zu einem guten Schmorgericht gehört:

Kommunikative Küchenpartys

Etwas Besonderes bietet das Hotel Waldsägmühle mit seinen Küchenpartys. „Hier können unsere Gäste den Köchen über die Schulter schauen“ erzählt die Rezeptionistin Helen Wurster, die heute ihre abwesenden Chefs vertritt. „Wir stellen die Küchenpartys immer unter ein bestimmtes Motto. Zum Beispiel ‚Kino‘, wie beim letzten Mal. Da haben wir das Restaurant mit Filmplakaten dekoriert. Die Essenstationen, an denen man sich bedient, waren aufs jeweilige Thema ausgelegt – beispielsweise gab es Fisch, wo das Plakat vom ‚Weißen Hai‘ hing.“ Wer möchte, kann sich verkleiden. „Wir hatten sogar eine Marilyn Monroe.“ Helen Wurster schwärmt von der angeregten und fröhlichen Stimmung bei den Küchenpartys, weil die Gäste mit anderen Gästen und den Mitarbeitern ins Gespräch kommen oder sogar neue Freundschaften schließen.

Feste für Gäste

Im Sommer laden die Naturpark-Wirte jeden Freitag zu einer After-Work-Grillparty auf ihrer Terrasse ein. Auf der Sommer-Gartenparty mit musikalischer Untermalung gibt es Ochs am Spieß und beim Magischen Dinner präsentieren die Köche kulinarische Genüsse zu einer magischen Bühnenshow. Weitere Events wie eine Silvesterparty, eine Sektreise mit 6-Gänge-Menü oder ein Nikolausmarkt gehören ebenfalls zum Veranstaltungsprogramm.

Entspannung in der Zinsbachtherme

Die Zinsbachtherme ist ein stimmungsvoll gestalteter Wellnessbereich mit Schwimmbad, einer Saunalandschaft mit Kräutersauna, Finnischer Sauna und Dampfbad, mit Ruhebereichen drinnen und draußen, Teestationen, frischem Obst und Trinkwasser. Er lädt ein, den Körper zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Eine Vielfalt an Massageangeboten, Hammam-Anwendungen und Physiotherapie vollenden die Entspannung. Wer noch mehr schwitzen möchte, dem steht ein Fitnessraum mit modernen Geräten zur Verfügung.

Wander- und Motorradtouren

Das Hotel Waldsägmühle ist ein glänzender Ausgangspunkt, die schöne Landschaft und ihre Attraktionen auf Schusters Rappen zu erkunden. Der Stausee Erzgrube beispielsweise ist auf einer Wanderung zu erreichen. Nicht nur für Kinder sind der Barfußpark in Dornstetten und der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad interessant Das Hotelteam macht konkrete Tourenvorschläge und stellt Wanderkarten zur Verfügung. Auch Fahrräder und E-Bikes verleiht das Hotel.
Außergewöhnlich dürfte das Angebot für Motorradfahrer sein: Hotelchef Martin Ziegler ist selbst passionierter Motorradfahrer und hat ein „Roadbook“ mit 13 Motorradtouren zusammengestellt, das an der Rezeption zu haben ist. Auf Wunsch und wenn es seine Zeit zulässt, führt er sogar die Biker unter seinen Gästen auf den Touren.

Erst Holz, dann Hotel

Und wie kommt es nun, dass aus einer Sägmühle im Wald ein Hotel wurde? Martin Zieglers Großvater Johannes hatte ursprünglich nur die Sägemühle betrieben. Als zweites Standbein baute er später eine kleine Gastwirtschaft dazu. 1958 übernahm sein Sohn Hans das Anwesen. Bald erkannte der, dass das Holzgeschäft in Zukunft nicht mehr auskömmlich sein würde und baute zur Gastwirtschaft mit 65 Sitzplätzen ein kleines Hotel mit 21 Betten, das er 1964 eröffnete.
Das Hotel und sein Restaurant stiegen schnell in der Gunst der Gäste, im Michelin-Führer erhielt es zwischenzeitlich beste Bewertungen. 1999 übernahm mit Martin Ziegler und seiner Frau Sabine die dritte Generation das Hotel Waldsägmühle. Sie bauten 2008 den Wellnessbereich an und erneuerten Restaurant und Rezeption. Familie Ziegler freut sich über den regen Zuspruch ihrer Gäste und hat schon Pläne für weitere Zimmer und ein Außenschwimmbad.

(Fotos: Hotel Waldsägmühle, Video: Stefan Dangel)

Hotel Waldsägmühle
Waldsägmühle 1
D-72285 Pfalzgrafenweiler-Kälberbronn
Telefon: +49-7445-85150
Fax: +49-7445-6750
E-Mail: info@waldsaegmuehle.de
Web: www.waldsaegmuehle.de