Magazin

Naturparke im Ländle auf der CMT

Die Naturparke Baden-Württembergs auf der CMT 2019

Die sieben baden-württembergischen Naturparke sind wieder auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart vertreten – natürlich auch der Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord. Die Naturparke legten am 14. Januar 2019 auf einer Pressekonferenz ihre Erfolgsbilanz fürs Jahr 2018 vor. Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL stellte zudem die neue gemeinsame Rezeptbroschüre der Naturparke vor.

Schaut doch mal vorbei! Die sieben Naturparke in Baden-Württemberg treten auch 2019, noch bis 20. Januar, gemeinsam auf der CMT in Halle 6 (6A39) mit einem Stand unter dem Dach der Großschutzgebiete des Landes auf. Dort bekommen die Besucher Tipps und Infomaterial für spannende Entdeckungstouren im Ländle.

Rund 1200 Veranstaltungen haben die Naturparke im vergangenen Jahr rund um Natur und Kultur angeboten, der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord davon alleine 370. Über 550 BANU-zertifizierte Naturparkführer – darunter unsere rund 100 Schwarzwald-Guides – sind die Botschafter der sieben Regionen und verzeichneten mit ihren Führungen rund 140.000 Besucher.

„Blühende Naturparke“ – landesweite Kampagne gegen das Insektensterben

Mit der im Frühjahr 2018 gestarteten Kampagne „Blühende Naturparke“ möchten die Naturparke möglichst viele Flächen ökologisch aufwerten und Futterquellen für die gefährdeten Fluginsekten schaffen. Gemeinsam mit Gemeinden, Städten, Landkreisen und Unternehmen werden Flächen mit standortangepassten, regionalen und mehrjährigen Wildblumensamen eingesät. Wichtig ist hier auch der Bildungsauftrag, denn in die Aktionen werden meist Kindergärten und Schulen einbezogen. Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Kampagne mit dem Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt.

Die Lörracher Landrätin Dammann, Sprecherin der AG Naturparke, freute sich über die erfolgreiche Bilanz 2018: „Die Naturparke sind bedeutende Multiplikatoren für die Anliegen und die Entwicklung der ländlichen Räume in Baden-Württemberg. Zukunftsorientierte und innovative Projekte werden mit unterschiedlichen Interessengruppen gemeinsam auf den Weg gebracht und die Lebensqualität in den Regionen so gesichert.“

Naturparke als Trumpfkarten für nachhaltigen Tourismus

Die Vorsitzenden und Geschäftsführer der Naturparke stellten ihre spannenden Projekte im Tourismus für 2019 vor, moderiert von Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW). Neue Besucherleitsysteme, der Fernwanderweg Albsteig Schwarzwald oder die Naturpark-Wirte werten das touristische Angebot auf. Landrat Jürgen Bäuerle, Vorsitzender des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, präsentierte nochmals das Projekt „Trekking Schwarzwald“. „Das ist unsere Trumpf-As-Karte, die wir seit 2017 anbieten und spielen. Wir gehen im Mai in die dritte Saison und können wirklich von einer Erfolgsgeschichte sprechen“, sagte Bäuerle. „Uns freut die großartige Nachfrage, aber auch, dass wir keine Probleme haben – was Vandalismus, Missbrauch oder Fehlnutzung angeht. Wir erreichen hier Menschen, die verantwortungsvoll mit der Natur umgehen.“

In allen sieben Naturparken wurden 2018 insgesamt 140 Antragsteller für 229 Vorhaben mit rund 2,7 Millionen Euro bezuschusst Die Fördermittel kommen vom Land Baden-Württemberg, aus der Lotterie „Glücksspirale“ und von der Europäischen Union. Darüber hinaus werden im Doppelhaushalt 2018/2019 einzelne Schwerpunktprojekte mit zusätzlichen Projektfördermitteln des Landes maßgeblich unterstützt.

Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL ist von den Aktivitäten der Naturparke beeindruckt: „Die Naturparke leisten hervorragende Arbeit. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort gestalten sie die ländlichen Räume und steigern somit deren Attraktivität als Lebens- sowie Erholungsraum.“

Neue Broschüre „Die leckersten Rezepte“

Minister Hauk präsentierte zusammen mit den Naturpark-Vorsitzenden und -Geschäftsführenden das druckfrische Gemeinschaftswerk „Die leckersten Rezepte“. In der Broschüre werden die Rezepte von sieben ausgesuchten Gerichten aus den Naturparken vorgestellt. Von den Menschen vor Ort kreiert werden sie aus regionalen Zutaten zubereitet. Unteranderem laden Grünkern-Putenpfanne, geschmälzte Maultaschen, Hirschkalbsteak, Rehschnitzel oder Mangold-Flädle-Roulade ein, die kulinarische Vielfalt der Naturparke mit dem Gaumen zu erleben. Nach dem Motto der Landeskampagne „Natürlich. VON DAHEIM“ greift die Broschüre den Trend zur Regionalität auf. Der Minister unterstrich dabei die Verwendung regionaler Produkte: „Dies unterstützt die heimische Landwirtschaft sowie regionale Wertschöpfungsketten und damit den Erhalt unserer einzigartigen Kulturlandschaften“, so Hauk. Die Rezeptbroschüre ist in den Naturpark-Infozentren erhältlich.

(Fotos: Messe Stuttgart, Stefan Dangel/Naturpark)