Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Fünf Fragen an Schwarzwald-Guide Doris Kist Rund 100 Schwarzwald-Guides bieten in unserem Naturpark über 250 der unterschiedlichsten Führungen und Touren an. Mit jeweils fünf Fragen und Anworten stellen wir euch in lockerer Folge Guides und ihre Angebote vor. Heute: Doris Kist aus Bühl-Neusatz. Als Wein-Guide - sie ist auch Nebenerwerbs-Winzerin - hat sie schon viel Erfahrung...

Schwarzwald-Guide im Porträt: Fünf Fragen an Doris Kist

Rund 100 Schwarzwald-Guides bieten in unserem Naturpark über 250 der unterschiedlichsten Führungen und Touren an. Mit jeweils fünf Fragen und Anworten stellen wir euch in lockerer Folge Guides und ihre Angebote vor. Heute: Doris Kist aus Bühl-Neusatz. Als Wein-Guide – sie ist auch Nebenerwerbs-Winzerin – hat sie schon viel Erfahrung bei Führungen gesammelt. Die Ausbildung zum Schwarzwald-Guide war für sie nur konsequent.

Welche Führungen können wir mit Ihnen erleben?

Doris Kist: Meine Basisrunde ist das „Idyllische Muhrbachgeflüster“ in Bühl-Neusatz. Geflüster deshalb, weil wir auf der Tour teilweise nur flüstern, um die Naturgeräusche, zum Beispiel das Bachrauschen, bewusst wahrzunehmen. Es geht hauptsächlich um fünf Themen, der rote Faden ist „mein Muhrbach“. Ich erzähle über Wasser und Gewässer, dann wollen wir beim Hören des Wasserplätscherns entspannen.

Der Muhrbach rauscht unterhalb von schönen Trockenmauern – hier sind wir in einer ganz anderen Welt, der Welt der Steine. Wir schauen nach dem Leben in den Trockenmauern, der Tier- und Pflanzenwelt. Dann geht es hoch zur Kastanienhalde, um Interessantes über den Kastanienbaum zu erfahren. Schließlich gelangen wir auf den Albert-Stolz-Weg, benannt nach dem Vikar, Volksschriftsteller und Theologieprofessor, der im 19. Jahrhundert in Neusatz wirkte. Vom Alban-Stolz-Kreuz aus haben wir einen wunderschönen Blick in die Rheinebene. Bei klarem Wetter sehen wir bis zum Straßburger Münster und beobachten den Sonnenuntergang. Hier gibt es auch eine kleine kulinarische Überraschung.

Auf dem letzten Teil der Tour nehmen wir das Rauschen des Muhrbachs von oben wahr und blicken in den Schwarzwald hinein und auf seine Bäume. Auf der ganzen Tour geht es nicht um trockene Fachvorträge, sondern ums hautnahe Erleben der Natur, ums Riechen, Hören, Fühlen, Schmecken und Genießen.

Welches sind Ihre nächsten Führungen?

Die Frühjahrstour „Idyllisches Muhrbachgeflüster – Frühlingserwachen entlang der Neusatzer Sommerseite“ findet am 4. April statt – hier sind noch Plätze frei, bitte bis zum 2. April anmelden. Am 9. Mai mache ich die Tour im Rahmen der Naturerlebniswoche Baden-Württemberg. Sie steht unter dem Titel „Idyllisches Muhrbachgeflüster – Feierabend-Naturerlebnis“. Sie bietet den atemberaubenden Blick in die Rheinebene bis zu den Vogesen entlang der Neusatzer Sommerseite. Damit wir den Sonnenuntergang genießen können, finden beide Führungen von 19 bis 21 Uhr statt.

Was ist das Besondere an Ihren Führungen?

Es ist die Vielseitigkeit auf relativ kurzen Wegstrecke von vier Kilometern. Es ist alles da, was man auf einer Tour braucht: Tier- und Pflanzenwelt, Naturkunde, Geologie vom Granit bis zum Buntsandstein, Weinberge, Gaumengenüsse, auch spirituelle Naturerfahrung, Ruhe und Stille. Ganz zu schweigen von der tollen Aussicht. Besonders ist auch das Gruppenerlebnis – man geht als Individuum los und kommt als Gemeinschaft zurück.

Wie und warum sind Sie Schwarzwald-Guide geworden?

Hier am Ortenauer Weinpfad haben wir viel Wald. Als Wein-Guide wurde ich immer wieder gefragt: Was ist denn das für ein Baum oder was sind das für Kräuter? Das konnte ich nicht immer beantworten und dachte jahrelang: Ach wäre ich doch ein Schwarzwald-Guide! So habe ich mich für die Ausbildung 2017/2018 angmeldet. Ich habe so viel Neues dazugelernt und konnte mich mit den Kollegen vernetzen. Wenn es auf meinen Touren sehr speziell wird, kann ich mir einen Kollegen dazu holen, beispielsweise eine Kräuterfachfrau.

Was sind ihre Lieblingsplätze bei Ihren Führungen?

Überall, wo Rebstöcke sind, gefällt’s mir, egal, ob’s die eigenen oder die von Kollegen sind. Immer da, wo Wasser rauscht, wo etwas plätschert. Wasser macht mich glücklich. Und natürlich der Weitblick, die Ferne. Und doch aber auch der schattige Wald und die Bäume, als Ausgleich.

(Fotos: Doris Kist, Stefan Dangel/Naturpark)

29.03.20


Schwarzwald-Guide Doris Kist
Tel.: 07223 – 83635
E-Mail: info@doriskist-weinevent.de

Mehr über unsere Schwarzwald-Guides erfahrt ihr hier.  Und hier stellen sich unsere Schwarzwald-Guides mit ihren Themen und Touren vor:
Schwarzwald-Guide-Portal

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)