Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Rezept des Monats - Bärlauchsuppe Endlich Frühling! Endlich Bärlauchzeit! Habt ihr den „wilden Knoblauch“ schon entdeckt? Überall im Schwarzwald ist er zu finden und verströmt seinen aromatischen Duft. Er schmeckt lecker und soll sogar entgiftend, Blutdruck senkend und verdauungsfördernd wirken. Heute kochen wir Bärlauchsuppe – preiswert und schnell gemacht. Zutaten für 4 Personen: 2 Zwiebeln5 mehlig kochende Kartoffeln1 Knoblauchzehe2...

Rezept des Monats: Bärlauchsuppe

Endlich Frühling! Endlich Bärlauchzeit! Habt ihr den „wilden Knoblauch“ schon entdeckt? Überall im Schwarzwald ist er zu finden und verströmt seinen aromatischen Duft. Er schmeckt lecker und soll sogar entgiftend, Blutdruck senkend und verdauungsfördernd wirken. Heute kochen wir Bärlauchsuppe – preiswert und schnell gemacht.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Zwiebeln
  • 5 mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • trockener Weißwein (optional)
  • 1 l Gemüsebrühe 
  • 100 g Bärlauch
  • 200 g Schlagsahne 
  • Salz und Pfeffer

Für die Garnitur:

  • Crème fraîche nach Belieben 
  • etwas Sahne 
  • Bärlauchblätter und Knospen

Zubereitung der Bärlauchsuppe:

Die Zwiebeln und die Kartoffeln schälen und würfeln. Den Knoblauch abziehen und klein schneiden. Die dicken Stängel des Bärlauchs entfernen, die Blätter in Streifen schneiden. 

Die Zwiebeln und den Knoblauch in Butter glasig dünsten. Kartoffeln unterrühren. Mit Weißwein ablöschen, Gemüsebrühe hinzugeben. Langsam köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.  Bärlauch hinzugeben und 2 Minuten mitkochen. Die Suppe pürieren, Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

In Schüsseln oder Teller füllen und mit Crème fraîche, den Bärlauchblättern und Knospen garnieren. 

Und hier das Video zum Rezept:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Varianten-Tipp: Gebt beim nächsten Mal 2 Karotten, etwas Muskatnuss und 1 EL Zitronensaft dazu. 

Auf unserem Blog findet ihr auch ein tolles Rezept für ein Bärlauch-Pesto und Tipps, wie ihr ihn von den giftigen Maiglöckchen unterscheiden könnt.

(Text, Fotos und Video: Heike Schmitt)

(Mit freundlicher Unterstützung von Alpirsbacher Klosterbräu, Baden-Badener Weinhaus am Mauerberg, Schwarzwaldmilch)

30.3.2021 

Jetzt Shoppen! REGIONAL SHOPPEN IN UNSEREM ONLINE-SHOP
Naturpark-Honig (250g-Glas)