Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

ZG Raiffeisen: Naturpark-Würfel neu in Gengenbach

Die Naturpark-Wüfel sind gewissermassen kleine „Außenstellen“ des Naturpark-Info-Shops – mit regionalen Produkten, Infomaterial und Wanderkarten des Naturparks. Nun steht auch eines dieser besonderen Informations- und Verkaufsregale im ZG Raiffeisen Markt in Gengenbach. Seit zwei Jahren arbeiten die ZG Raiffeisen und der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord beim Thema Regionalvermarktung eng zusammen. In ausgewählten Märkten können Kunden Produkte

Zum Beitrag

Macht mit bei unserer Adventsverlosung!

Auf einmal ist sie da: die Vorweihnachtszeit! Höchste Zeit, sich über Geschenke für die Lieben Gedanken zu machen. Wir jedenfalls möchten Euch beschenken: Sechsmal habt ihr bis Weihnachten die Gelegenheit, attraktive Preise bei unserer Adventsverlosung zu gewinnen! Wie könnt Ihr was gewinnen bei der Adventsverlosung? Ihr könnt ab sofort bis zum 26. Dezember sechsmal an

Zum Beitrag

Ausgezeichneter nachhaltiger Tourismus

Schwarzwald statt Neuseeland – nachhaltiger Tourismus und Abenteuer vor der Haustür sind in aller Munde. Das Projekt „Katzensprung“ will für Urlaub in der Nähe begeistern – als Alternative zu klimaschädlichen Fernreisen. In Simmersfeld wurden nun knapp 20 Unternehmen und Organisationen aus der Region Nördlicher Schwarzwald für ihre nachhaltigen Angebote ausgezeichnet. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit im

Zum Beitrag

Kaltenbronn 2.0: Naturpark-Haus und neue Erlebnisse

Es ist eines der Top-Ausflugsziele im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord: das Höhengebiet Kaltenbronn zwischen den Städten Gernsbach und Bad Wildbad sowie der Gemeinde Enzklösterle. Rund 400.000 Wanderer, Skifahrer und Ausflügler pro Jahr machen sich auf den Weg, um die wilde, unberührte Landschaft mit ihrem einzigartigen Hochmoor zu entdecken und die Natur zu genießen. Wie die Zukunft

Zum Beitrag

#NATURPARK – das neue Magazin aller Naturparke im Ländle

Wir freuen uns sehr, Teil eines tollen neuen Zeitschriftenprojekts zu sein. Die erste Ausgabe von „#NATURPARK – Magazin der baden-württembergischen Naturparke“ liegt druckfrisch vor! Das Magazin ist kostenlos. Ihr könnt es herunterladen oder gedruckte Exemplare in unserem Online-Shop bestellen oder in unserem Naturpark-Info-Shop in Bühlertal abholen. Natürlich ist es auch in den anderen sechs baden-württembergischen Naturparken

Zum Beitrag

Der Auerhahn verbindet Duravit und Naturpark

Unser Partner Duravit AG mit Sitz in Hornberg im Schwarzwald ist ein international führender Hersteller von Designbädern, mit mehr als 200 jähriger Unternehmensgeschichte. Seit 2004 ist Duravit großzügiger Förderer und Partner. Der Auerhahn und seine besondere Bedeutung für beide Partner spiegeln sich in unserem Projekt „Lücken für Küken“ wieder. Starke Marke Unübersehbarer Bestandteil des Duravit-Logos ist seit

Zum Beitrag

Naturparke im Ländle auf der CMT

Die sieben baden-württembergischen Naturparke sind wieder auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart vertreten – natürlich auch der Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord. Die Naturparke legten am 14. Januar 2019 auf einer Pressekonferenz ihre Erfolgsbilanz fürs Jahr 2018 vor. Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL stellte zudem die neue gemeinsame Rezeptbroschüre der Naturparke vor. Schaut doch mal vorbei! Die sieben Naturparke

Zum Beitrag

Sägewerk Keller: Starker Partner des Naturparks

Das Sägewerk Keller in Achern-Oberachern engagiert sich als Fördermitglied für die Projekte im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Außerdem zeigt es seine Identifikation auch mit großflächiger Lkw-Werbung. Und nicht zuletzt stiftete es jüngst eine große „Big Bag“ Brennholz für unsere Adventsverlosung. Wir stellen den ebenso modernen wie traditionsreichen Holzverarbeitungsbetrieb vor. Schon 1862 gründete August Müller den Betrieb als

Zum Beitrag

Ein Alphorn im Schwarzwald

Paul Boschert aus Nordrach liebt es ungewöhnlich: Er bringt Klänge in den Schwarzwald, die man eher aus den Schweizer Alpen kennt: Er bläst sein Alphorn bei vielen Gelegenheiten und weithin hörbar, vor allem im Mittleren Schwarzwald. Und nicht nur das: Der 81-Jährige baut die rund dreieinhalb Meter langen Instrumente selbst. Bei Festen und besonderen Anlässen

Zum Beitrag

Ultralauf: Der Weg ist das Ziel

Am Ende waren die Beine schwer, aber der Kopf frei. Am Ende: Das bedeutet nach 80 Kilometern, rund 1.200 Höhenmetern und insgesamt 10 Stunden, 58 Minuten und 41 Sekunden Dauerlauf – oder besser: Ultralauf. Denn so heißt das besondere Hobby, das Rüdiger Ernst an seine körperlichen Grenzen bringt, aber auch immer wieder zu neuer Energie

Zum Beitrag