Natur genießen – Winterwanderung ins Buhlbachtal

Winterwanderung ins Buhlbachtal

Wenn alles weiß ist in den Höhenlagen des Schwarzwaldes, präsentiert sich die Natur als wahres „Winter-Wunderland“. Herrliches Sonnenwetter, kalt, aber klar – und eine Luft, von der man nicht genug bekommen kann. Da muss man einfach nach draußen und eine kleine Winterwanderung unternehmen und in die berauschende Schneeglitzerwelt eintauchen. Unser Partner Alpirsbacher Klosterbräu präsentiert euch diesen Tourentipp.

Die Tour ins Buhlbachtal dauert starke zwei Stunden und ist knapp sieben Kilometer lang. Die Rundtour gilt als „leicht“ – nur 142 Höhenmeter sind zu überwinden. Wir starten am Parkplatz beim Schwimmbad in Buhlbach – wer nicht mit dem Auto, sondern mit dem Bus kommt, steigt an der Haltestelle „Buhlbachsaue“ aus – und biegen gleich links in die Straße “Buhlbachsaue“ ein. Bei der Abzweigung des Weiherhaldenwegs wenden wir uns wieder links ab und begehen ihn bis zum Parkplatz Lärchenhütte. An der Lärchenhütte vorbei folgen wir der blauen Raute in Richtung Buhlbachsee.

Winterwanderung auf eigenen Wegen

Dann heißt es aufpassen: Nach zirka 800 Metern biegt zwar der Wanderweg vom breiten Waldweg nach rechts ab, aber wir orientieren uns nicht an der Beschilderung, sondern gehen weiter geradeaus.

Der geräumte Winterwanderweg verläuft nun leicht ansteigend und wir lassen den Buhlbach bis zur Bärenteichhütte immer rechts von uns vorbeiplätschern. Erst bei der Hütte überqueren wir den Buhlbach und wandern nach rechts. Nach wenigen Metern – am Spaltbächle – ist quasi der Wendepunkt, wir haben jetzt eine Kehre von nahezu 180 Grad gemacht und gehen parallel linksseitig des Buhlbachs wieder talauswärts.

Zauberhaftes Winterwunderland

Auf dem gekennzeichneten Wanderweg marschieren wir etwa zweieinhalb Kilometer lang weiter, dann verlässt er den breiten, gut geräumten Winterweg nach rechts. Erneut folgen wir nicht diesem ausgeschilderten Wanderweg, sondern bleiben weiter auf dem gut präparierten Weg.

Nun geht es ein kurzes Stück leicht bergauf, und der Waldweg mündet in einen anderen, von links kommenden Waldweg. Wir setzen unsere Wanderung jetzt geradeaus fort, und der bergab führende Waldweg bringt uns bis an den Ortsrand von Buhlbach. Über die Straße Buhlbachsaue erreichen wir wieder den Parkplatz am Schwimmbad und haben mehr als zwei Stunden lang die herrliche Natur genossen.

(Fotos: Baiersbronn Touristik)